Two daring young men on the flying trapeze

Ist es nicht unglaublich, was manche Akrobaten im Zirkus anstellen? Und ist es nicht unglaublich, dass man als Zuschauer keine Ahnung von den Menschen hat, die da herumturnen? Vergleiche dazu Blog vom 24. Mai 2018.

Tommy Zane ist ein Zirkuskind. Und im Zirkus lernt er Mario Santelli (mit bürgerlichem Namen Matthew Gardner) kennen, Spross einer Familie von Trapezkünstlern. Tommy ist fasziniert vom Trapez – und von Mario. Er ist stolz, als die Santellis ihn als „Auszubildenden“ in ihre Truppe und ihre Grossfamilie aufnehmen. Während der Arbeit am Trapez haben Tommy und Mario reichlich Zeit, sich zu verlieben. Und zwar ineinander. Tommy hat schon lange geahnt, dass sein Freund ein Geheimnis hütet; zuerst erschrickt er ein wenig, als Mario das erste Mal zu ihm ins Bett kriecht, doch dann ist er höchst beglückt. Nur… Im Amerika der 1940er Jahre darf das niemand wissen. Tommy und Mario müssen ihre Beziehung um jeden Preis geheimhalten, auch wenn es schwer fällt… dabei sind sie doch keine Verbrecher, sondern nur zwei junge Burschen, die einander lieb haben (auch wenn sie sich manchmal zanken, dass die Fetzen fliegen). Tommy versteht das nicht; er könnte mit irgendeinem beliebigen Mädchen anbändeln, ohne dass jemand mit der Wimper zucken würde. Alle wären tolerant und verständnisvoll, nur für ihn gilt das nicht, weil sein Mario nun einmal kein Mädchen ist!

Trapez heisst dieser Roman von Marion Zimmer Bradley. In dieser Branche ist gute Zusammenarbeit buchstäblich überlebensnotwendig. Ein falscher Griff, eine Sekunde Verspätung kann fatal sein. Wird Tommys und Marios Beziehung den Belastungen standhalten?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.