Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Archiv vom ‘Gefundenes’

2. Oktober 2017

Nicht gesucht, aber gefunden!

by Julia S.

Bücher die ich nicht direkt suchen würde, aber spannender Weise auf eine Vertiefung ihrer Themen neugierig bin. 🙂

Wenn Verwandte, Freunde oder Partner, verschwinden oder untertauchen, können die Hinterbliebenen nicht abschliessen, wie wenn jemand gestorben ist. Bis ins Detail werden die Fragen der Verlassenen durchleuchtet und von Aussteigern ihre Geschichten erzählt. Auf der Suche nach Aufklärung.

Sterbebegleitung ist Menschenbildung, nicht Fachgebiet. Mut zum Ja sagen. So bereiten sie Ihr Zuhause für die Heimkehr des sterbenden vor. Die tägliche Pflege des Patienten. Die Versorgung mit palliativer Medizin. Belastende Situationen. Kommunikation als Brücke zueinander – der sorgsame Umgang mit sterbenden. Reifeprozess zum Tod. Frage des Geistes und der Seele. Die Gestaltung des Abschieds. „So lerne ich, mich im Jetzt zu erleben, im ewigen Zeitenstrom, der durch mich hindurchfließt.“

 

Heitere Einführung in die Psychosomatik: Wird die Seele missachtet, leidet der Körper. „Das liegt dir im BLUT“, „In ANGSTSCHWEISS gebadet.“ Hier wird den Sprichwörtern auf den Grund gegangen. „Du bist ja völlig aus dem GLEICHGEWICHT.“ Und was auch bekannt betitelt wird – „Du Schlappschwanz“ hat den Ursprung auf… Seite 122, wenn Sie mögen!

Über alles mögliche gibt es Kochbücher, aber Bananen? Nun gut, da wäre: Bananen im Kokosnussmantel auf Reis „Colonial“ sieht köstlich aus. Speck, Kalbsfiletmedaillon, Schinkenstreifen wenn und Sie’s gerne essen, Seezungenstreifen, Krevetten – ne ne alles im gleichen Menü. Alles leckere Muntermacherrezepte! Neben Süssspeisen mit Bananen wird über den Anbau, die Geschichte und dem Fairen Handel berichtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zu den Büchern: FUNKSTILLE_1DICKER HALS UND KALTE FÜSSEZUM STERBEN WILL ICH NACH HAUSE_1BANANEN

Ich lade Sie ein, bei uns im www.buchplanet.ch auch Ihr Lieblingsbuch zu finden, das sie niemals gesucht hätten!

31. Juli 2017

Gefundenes – Kirche mit nassen Füssen

by Julia S.

Was Postkarten/Lesezeichen nicht alles hergeben…?! Wer lugt da aus dem Wasser? Der Glockenturm befindet sich in Graun in Österreich, in einem hübschen Örtchen im Südtirol, ein etwas unheimliches Wahrzeichen des Obervinschgaus. Ursprünglich lag das Dörfchen weiter unten ein paar Meter weniger als der heutige Ort, 1490m über Meer. Der Bau des Staudamms erhöhte den Wasserspiegel und das gesamte alte Dorf wurde zerstört und überflutet, nur der Turm ragt noch aus dem Wasser. So geheimnisvoll die Geschichte dazu wirken mag, so beliebt ist auch die Gegend und die Freizeitmöglichkeiten sind hier unbegrenzt. Das Dorf liegt am Ufer des Reschensees auch Lago die Resia genannt, im Sommer wie im Winter vergnügen sich Einheimische wie Touristen. Eine Schifffahrt um den Kirchturm von Altgraun ist ein Publikumsmagnet. Haben Sie für diese Ferien schon Ihr Reiseziel ausfindig gemacht? Wie wäre es mit einer Wanderung um den See, oder einer Lauftour von Reschen zur Etschquelle. Kurz vor der Grenze Südtirols finden wir den Ursprung der Etsch. Wer auch im Urlaub durchaus bereit ist neues zu lernen, begibt sich auf den Gletscherlehrpfad zur Weisskugelhütte (2554m). Die Weisskugel ist der zweithöchste Berg der Ötztaler Alpen. Auch die Radfahrer kommen nicht zu kurz. Für sie dürfte der Radweg Vinschgau: Reschen – Meran interessant sein, der sich einen Namen gemacht hat. Die Strecke ist ein Teil der via-Claudia-Augusta-Radroute, die der Etsch entlang verläuft. Oder eine MTB-Tour, (Mountenbike) von Graun zur Melager Alm in 1975m Höhe. Auf die Melager Alm mit dem Bike ist für jeden machbar – und einzigartig! Machen Sie’s im Sommer wie der Glockenturm und tauchen Ihre Füsse ins kühle Nass. Baden, Surfen und Segeln, welch ein Spass! Im Winter darf man warm eingepackt im Skianzug oder im Pelzmantel (künstlich nur natürlich) zur Winterwanderung antreten, oder sich vergnügen mit der Rodelfahrt zur Ochsenbergalm – ein wahres Winterparadies in Langtaufers (1500m). Die Skigebiete Schöneben – das famlienfreundliche,  das Maseben – das kleine für Skitourenliebhaber und Haiderhalm – am Reschenpass (1504m), ein Gehimtipp im Vinschgauer Oberland. Nun denn, Ihnen fröhliche Ferien! Und aha! – lesen bildet – ich habe ein Buch aufgeschlagen und eine Postkarte mit viel Abenteuer gefunden! Auf geht’s…

5. Dezember 2016

Gefundenes – Panzerauslese!

by Julia S.

Panzerfreunde aufgepasst! Tja, was man (auf) unserem Buchplanet.ch nicht alles finden kann… ein *Schwupps* in die Vergangenheit zu aufregenden Maschinen… in diesem Taschenbuch werden mit 77 Skizzen und 164 Lichtbildern von Dr. F. v. Senger u. Etterlin gezeigt welche Panzer es zur Zeit von 1943-1954 gegeben hat.

11 22

33

Deutschland, Frankreich, Grossbritannien, Italien, Sowjetunion und die USA sind aufgelistet

 

44

Der Jagdpanzer, Porsche-Tiger „Elefant“

55

Panzerwagen Sterv und Sturmpanzer aus Schweden

 

66

Selbstfahrlafetten; 24cm Haubitze SF (KING KONG) auf gepanzertem Sattelschleppzug und Zwillingsflak aus den USA

 

88

Tabellenerklärung

77

Fahrzeugsdatenübersicht von Grossbritannien

 

31. Oktober 2016

Gefundenes – What’s your name?

by Julia S.

DUDEN-Bücher sind doch immer wieder eine überraschend spannende Angelegenheit! 🙂

Zum Beispiel fand ich in dem ‚Der Vornamenfinder‘ Namen für Jungen im Babyblaudesign und in Babyrosa die Mädchenvornamen. Gehen wir dem Ursprung auf den Grund, woher kommt ein Name? Aus welchem Land stammt er oder von welcher berühmten Persönlichkeit wird er abgeleitet? Mal sehen was wir finden, ein paar Beispielnamen:

Albert: jüngere Form von Adalbert; Edelbert: alter deutscher Vorname, „edel, vornehm; Abstammung, [edles] Geschlecht“.  Christian: (auch:) Kristian: lat. Christianus „zu Christus gehörend, Anhänger Christi“. ❋ Claudia: (auch:) Klaudia, weibl. Form von Claudius: geht zurück auf einen römischen Geschlechternamen, Herkunft und Bedeutung unbekannt. Cornelia: weibl. Form von Cornelius;lat. Ursprung, geht zurück auf einen altrömischen Geschlechtername. ❋ Gabriel: aus der Bibel, zu hebr. gabar „stark sein“, also etwa „Gott hat sich stark gezeigt“, oder …“Mann Gottes“.  Josef: (auch:) Joseph; aus der Bibel, zu hebäisch Yosep „hinweggenommen hat Jahwe (Namen Gottes) meine [Rahels] Schmach“, nach der Bibel war Josef der II. Sohn Jakobs. ❋ Julia: weibl. Form von Julius; lateinischer Ursprung, altrömischer Geschlechtername. Der bekannteste Angehörige des Geschlechts der Julier ist Gaius Julius Cäsar, dem zu Ehren der siebente Monat des Kalenderjahrs benannt ist. ❋ Leonie: (auch: Leoni:) aus dem Französischen, weibl. Form von Léon/Leo. ❋ Maurus: lateinischer Ursprung, geht zurück auf einen römischen Beinamen (lat. maurus „der aus Mauretanien Stammende, der Mohr“). ❋ Philipp: zu griech. Philippos, „Freund“ und hippos „Pferd“, also etwa „Pferdefreund.“ ❋ Roger: engl., französ., niederdeutsche Form von > Rüdiger. ❋ Sara: (auch:) Sarah; zu hebr. „Fürstin“. Nach der Bibel ist Sara, die Frau von Abrahams, die Stammmutter Israels. ❋ Sibylle: (auch:) Sibilla u.a.; aus dem Lateinischen, geht zurück auf Griechisch Sibylla, den Namen einer Seherin in Kleinasien, der später auf andere Seherinnen übertragen wurde. ❋ Urs: (auch:) Ursus; lat. Ursprung, geht zurück auf einen römischen Beinamen, zu lat. ursus „der Bär.“

So, jetzt wissen Sie, warum die Pferde lieber Philipps haben, Alberts sich besonders Edel fühlen, Sibylles Visionär denken, Gabriels starke Ausstrahlung haben, Christen immer Christian heißen, Maurus’sen lateinisch quasseln, Julias wie Cäsar aussehen, und Claudias noch ziemlich unbekannt sind. Abgesehen davon, dass Leonies für Frankreich etwas übrighaben, Josefs viel in der Bibel lesen, Rüdigers äh Rogers nicht immer ‚kleine Vampir’e sind, Urses flauschig wie Bärenfell sind, und Saras häufig Throne besteigen.

28. September 2016

Gefundenes – Reif für ein Insel? ☼

by Julia S.

Reif für ein Insel-Buch aus der www.buchplanet.ch – Sammlung?

In unserer Insel-Bücherei SAMMLUNG finden Siekjsdkjf zu fast jedem Thema Interessantes, suchen Sie doch einfach einen nach Ihrer Wahl ansprechenden Titel heraus und klicken Sie diesen an. Sie werden bemerken, dass nicht nur der Inhalt – ob es sich um eine Erzählung, Gedichte, eine Naturstudie, eine Biografie, einen Geschichtsauszug oder um etwas ganz Ausgefallenes handelt – sondern auch die Bucheinbände sehr individuell gestaltet sind. Was die Sammlung der Exemplare spannend macht, ist die Vielfältigkeit, dass es durchaus vorkommt, dass der gleiche Einband zu einem anderen Titel verwendet wird. Auch die gedruckten Auflagen, sind unterschiedlich und können so ein Faktor der Begehrtheit sein. Mehr wissenswertes zum Inhalt der Insel’s finden Sie in meinem Blog vom 13. Juni 2016. Klicken Sie los, viel Vergnügen!

WERNHER DER GÄRTNER, ❦ DIE KRONBRAUT, ♔ DIE MINNESINGER, ♬  VINCENZO TRAPPOLA, ✤ DAS KLEINE BLUMENBUCH, ✿ HYMNEN AN DAS LEBEN, ♫ DAS FRÄULEIN VON SCUDERI, ☺ PERSISCHE SPRUCHGEDICHTE, ☽  MARIE VON EBNER-ESCHENBACH, ♚ DIE SCHÖNSTEN LEGENDEN DES HEILIGEN FRANZ, ✞  SIBYLLEN UND PROPHETEN, ☜ DER LETZTE SOMMER, ☀ WEST-ÖSTLICHER DIVAN, ☫  SCHUBERT IM FREUNDESKREIS, ✌ BRIEFE: MOZARTS, ⓜ RILKE: CORNET, -‘๑’- DIE BRIEFE DER DIOTIMA AN HÖLDERLIN, ⓗ BRIEFE AN EINE JUNGE FRAU, ⓕ BEIM KRABBENKOCHER, ❢ SONETTE AUS DEM PORTUGIESISCHEN, ♪  LASSE LAR – ODER DIE KINDERINSEL, ✥ FRANZ SCHUBERT – GOETHE-LIEDER, ♫ STEFAN ZWEIG – AUSGEWÄHLTE GEDICHTE, ⓖ WILHELM BUSCH – HANS HUCKEBEIN, ✣ GOETHE – DAS RÖMISCHE CARNEVAL, ♛ COMMEDIA DELL‘ ARTE, ❂  AUS JUNGEN TAGEN, ☯ GIDE: DER VERLORENE SOHN, ✾ SANKT NIKOLAUS IN NOT, ☃ WAGGERL: DAS WIESENBUCH,  ❧ DER BORDESHOLMER ALTAR MEISTER BRÜGGEMANNS, ₪ DÜRER: KLEINE PASSION ☩ und das noch EICHENDORFF: TAUGENICHTS 🙂 ja warum nicht?!

24. August 2016

Gefundenes – Vorsätze sind nicht nur…

by Julia S.

Vorsätze sind nicht nur einzuhalten nach Silvester, wenn man sie frisch beschlossen hat, sie sind an anderen Dingen auch hübsch anzusehen! Zum Beispiel hier in unserem Büchershop buchplanet.ch begegne ich unendlich vielen und einfallsreichen Vor- und Nachsätzen. Was ist ein solcher Nach- und Vorsatz? Hier unten im Bildbeschrieb sehen Sie, dass eine Seite vom Vorsatz am Buchdeckel direkt klebt und die andere lose die erste Seite überhaupt ist. Da wir auch unsere übrig gebliebenen Exemplare Wiederverwerten sind wir überhäuft mit solchen ’schönen Dingen‘. Es wäre schade sie nicht gesehen zu haben, bevor sie….    ….nach der Verwertung wieder zu Papier werden. Gut luuk! 😉

mit einem ‚Klick‘ auf die Bilder vergrößern Sie es ->

IMG

IMG_0002

IMG_0001

IMG_0003

IMG_0006

IMG_0007

IMG_0008

IMG_0010

IMG_0012IMG_0014

IMG_0009IMG_0013

 

IMG_0011

20. Juli 2016

Gefundenes – Vielleicht spannend…? (Teil 2/4)

by Julia S.

DIE ERSTEN SEITEN VON ANTIKEN BÜCHERN: Theil 2, 1809

Bucheinband Karton und Papier

Handschriftliche Notizen im Vorsatz

Neueste Länder- und Völkerkunde. Ein geographisches Lesebuch für alle Stände. Fünfter Band. Helvetien oder die Schweiz, und Italien. Mit Charten und Kupfern. Prag, 1809.

Nach ihrem jetzigen Zustande aus den besten Quellen dargestellt von Th. Fr. Ehrmann. UND Erste Abtheilung. Das Land, das wir mit dem allgemeinen ältern Namen Helvetien oder dem neuern Schweiz benennen, macht, in mehr als einer Hinsicht, einen der…. …merkwürdigsten, der interessantesten, der beliebtesten und daher auch besuchtesten Theile von Europa aus, obgleich…

Das Buch ist in unsersem Shop erhältlich:

NEUESTE LÄNDER- UND VÖLKERKUNDE

13. Juli 2016

Gefundenes – Vielleicht spannend…? (Teil 1/4)

by Julia S.

DIE ERSTEN SEITEN VON ANTIKEN BÜCHERN: Theil 1, 1770

1

Bucheinband Karton und Papier

2

Die Vorsatzseite mit Notizen

3

Staats- und Erdbeschreibung der schweizerischen Eidgenossenschaft. Zeyter Theil. Welcher die Cantons Zug, Glarus, basel, Freyburg, Solothurn, Schafhausen, Appenzell, und Zusätze und Verbesserungen zum ersten Theil, enthält. Von Johann Conrad Füesslin. Schafhausen, bey Benedikt Hurter, 1770

4

VORBERICHT. Es sind allgemeine Lexika, allgemeine Geschichten, und noch viele andere Bücher, die mit dem Namen allgemein prangen…

6. April 2016

Gefundenes – Doppeltrottel. Amen.

by Julia S.


Ein dickes, breites Buch, ziemlich quadratisch, gefüllt mit witzigen und anderen Texten, Briefen, Zeichnungen eine Sammlung offenbar von dem Autor Hermann Walther selbst und gesuchten Geschichtsschreibern, mit Namen und anonym war der Aufruf offenbar aus seinem Bekanntenkreis. Denn Heidenspass tut wohler als Christenernst, meint er. Eine Broschur also zum Anlass  HERMANN WALTHER FÜNFZIG um 1987 aus Grüt-Gossau bei Zürich.

Die ersten Worte „Ich wurde geboren, weiss Gott warum. Ich lebe. Manchmal weiss ich ein wenig warum. Fürs Vaterland nicht, der Vater hatte nie auch nur einen Meter davon. Ich werde sterben, der Teufel weiss warum! Ich hoffe bewusst. Soviel weiss ich heute. Es wird noch weniger werden. Sokrates wusste mit 70 nichts mehr – und war doch wirklich ein grosser Mann?“

Unter dem Titel Quizli zum Aufwärmen in den vorderen Seiten fand ich Überlegbares… ‚Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstossen und es klingt hohl, ist das allemal das Buch?‘ oder ‚Weil das Leben reicher ist als ich, kann ich es nicht gewinnen, indem ich mich anpasse. Nichts führt daran vorbei, dass ich aus mir heraus wachsen muss.‘ Womit ich sehr wohl übereinstimme, ebenfalls auch mit diesem; ‚Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser werden wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen, es muss anders werden, wenn es gut werden soll.‘ Ich lache auch gerne mit ‚Ernst tötet. Humor lügt. Satire verzerrt. Wie also schreiben? Trauernd. Ist trauernd denn sachlich? Ist sachlich denn wahr?‘ und ‚Worte Schall und Rauch wie Namen? Bist ein Doppeltrottel. Amen.‚ was schon alleine ein Zungenbrecher ist.

In den letzten Worten erklärt der Schreiberling persönliches in PS1: Er hätte von diesem Aufruf zu seinem 50zigsten genug Briefe erhalten zum lesen bis er 69 Jahre alt sei, ohne einmal zu antworten. In PS2: Tun ihn am leidesten die Freunde, die er beim Versand vergessen hat – Entschultigt er sich! Es kann versanden bedeuten. Muss aber nicht. Und in PS3 zu guter Letzt: ‚Die Summervögeli auf jeder Seite unten, waren dazu gedacht eine Grundstimmung zu schaffen, oder so etwas wie ein „fleischiger z’Morge für den guten Tag!“ Die Franzosen nennen ihn „papillons“, in mikroskopischer hingegen „papillons d’amour“ – o – a – o – aa – ooo… au! bi üüs Filzlüüs.‘

BRN30055C2C3A89_033998

Stempel ist genauer zu betrachten…

30. März 2016

Gefundenes – ungewöhnliche Titel

by Julia S.

Buch zum ReisseKomische Titel 2 - wegDie ersten Zeilen des schweizerischen Romans FRANZ ODER WARUM ANTILOPEN NEBENEINANDER LAUFEN lauten: „Ich war Gymnasiast und kiffte. Ich kam aus dem Kiffen gar nicht mehr heraus, und wenn ich nicht gerade eine Socke missbrauchte, die Klasse wiederholte oder bei den Eltern im Lerchenfeld das Bewusstsein verlor, dann kiffte ich.“  Witzig erzählt von Autor Christoph Simon (1972) geboren in Bern. Ein Blick durch das Buch lässt erahnen, dass es voller Streiche, Skurriles und unüblicher aber lustiger Worte ist. Hier ein paar Auszüge: „Ich habe mir die Hand vermurkst.“/ Der Hauswart blieb vor mir stehen und verschraubte die Dose Mäusetod/ einmal hatte er sich den Mund verklebt und anschließend die  Nase verstopft. Er war blau angelaufen und…/ „Folge seiner Verlängerung – Schafskopf!“/ Ich könnte dem Dachs die Kirschen aus der Torte kratzen.

eswrhjbcfDIE KOMETEN DER ANDEREN BIBLIOTHEK. „Die Kometen“ sind Bücher aus der Reihe des Verlages ‚Die andere Bibliothek‘. Diese Ausgabe No.0 beschäftigt sich mit den Autoren Jabotinsky, Görg, Buch, Bedford, Kapuscinski, Raynal/ Diderot. Kleine Geschichten in Geschichten. (In unserem Shop).
Das MITLESEBUCH von Tina Stroheker ist gefüllt mit lauter abstrakten Gedichten. Ein paar Auszüge ihrer; Zwei Frauen im Glashaus …Weisst du, sagt sie/ ohne den Teddy läuft gar nichts/ der ist immer dabei./ Sie zwinkert und/ zeigt ihre Brüste/ am Bett sitzt der Bär. – skjerUnd aus Auf-einander-zu. Auf einander zu. Das meinst du doch? Auf einander zu, fliegend zum Beispiel. Auf Teppich, sagst du? Vielleicht hebt auch das Dach ab, von dem du Ausschau hältst. Oder schwimmend. Möglichkeiten genug. Aber du zögerst, findest, keinem Blau sei zu trauen. – Oder aus Wien, im Februar …Ja, da tropft es/ da war vorher Eis/ nein, das ist nicht Taubendreck auf dem Kragen/ es tropft dorther/ wo Eis ist. (Bei uns im Shop erhältlich).

MönchDIE HOCHZEIT DES MÖNCHS, von C. F. MEYER. Die Binnenhandlung erzählt, dass der Mönch Astorre der von seinem sterbenden Vater genötigt wird, Diana, die Frau seines gestorbenen Bruders, zu heiraten und somit sein Glaubensgelübde zu widerrufenDiana verliebt sich zwar in Astorre, dieser erwidert ihre Liebe jedoch nicht. Um sein Lebensziel betrogen fühlt sich Astorre und hadert mit seinem Schicksal. Verliebt sich dann aber unerwartet in die schöne Antiope. Zur Bestürzung aller vermählt er sich mit dieser am Tag nach der Verlobung mit Diana. Der Vorfall gerät zum allgemeinen Skandal und mündet schließlich in einem dreifachen Mord: Diana rächt den an ihr begangenen Treuebruch und ermordet Antiope. Daraufhin ersticht Astorre den Bruder Dianas, seinen Jugendfreund Germano, und wird schließlich selber vom Schwert des Sterbenden tödlich getroffen. Von dieser Novelle habe ich noch nie gehört, sie scheint aber bei Studenten bekannt zu sein. Dieses hübsche Exemplar stammt aus Leipzig von 1900. (Shop sei Dank 🙂 )