12. Dezember – Aus unserer Rubrik Bilderbücher & Erstleser

Willi Fährmann erzählt für die Kinder über den Beginn von Weihnachten; ES LEUCHTET HELL EIN STERN IN DUNKLER NACHT. Wie der Junge Matti die Schafe zum ersten Mal alleine hüten musste und wie allen Hirten und auch Simon, eine Lichtgestalt in dunkler Nacht erschienen ist, mit einer Botschaft vom Herrn. Wie ein Löwenzahn Mut bringt – also nicht die Blume, sondern der Zahn eines Löwen. Was Matti mit 231 Schafen macht, die sehr seltsam auf die Wölfe reagieren. (Der Hammel musste lachen. «Das wäre wunderbar, wollen wir hoffen, dass dieser Friede kommt…»). Seit diesem Licht, war alles anders. Matti, der das Kindlein in der Hütte berührte und ihm freudig war und Stärke und Zuversicht in ihm fest wuchs. Eine wunderbare Geschichte, die jährlich wiederkehrt und seine Gültigkeit nie verliert.

Sich zu sorgen ändert nichts. Aber Gott zu vertrauen ändert alles. (jesus.ch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.