11. Dezember – Aus unserer Rubrik Erinnerungen & Tatsachenberichte

Wer keine Lust auf Weihnachten, Schnee und Kälte hat, darf sich wohlgemut auf die musikalische Reise in warme Länder begeben, die er mit seiner Familie in seinem Buch DAS GROSSE PETER REBER BUCH als Lebenserfahrung gemacht hat. Wer kennt nicht den allseits beliebten Mundart singenden Schweizer mit seiner Gitarre. Durch sein Buch dürfen wir mit ihm spannende Abenteuer erleben, seine Reiseberichte erforschen, Einblick ins Familienalbum erhalten und – während andere draussen im Schnee stapfen – drinnen viele seiner Lieder in Noten und Texten, sowie die instrumentalen Playbacks auf CD geniessen, lernen und mitsingen. Statt Oh du Fröhliche singen wir E Vogel ohni Flügel, Delfin und Grüeni Banane. Oder statt Es schneielet, es beielet, schwärmen wir Du lysch mir im Sinn und Wett di gärn ha. Also gut, ein bisschen Dezemberstimmung finden wir auch hier mit Chumm, mir wei es Liecht aazünte.

Für Weihnachten-Liebhaber, besinnlich: Dein Gesang entsteht in deiner Seele, durchflutet dein Herz bis er sich deiner Stimme bedient, um in die Welt zu treten.
Für alle anderen: Ich kann dreistimmig singen: laut, falsch und mit Begeisterung. (Unbekannt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.