Ein Mann, ein Name

Ein „wahres Märchen“ für den Monat November:

Es war einmal ein Mann mit dem zweiten Vornamen Elias. Elias erblickt 1901 zwar in der Grossstadt Chicago das Licht der Welt, wächst jedoch zeitweise auf dem Land auf, umgeben von viele Tieren – was für sein späteres Leben nicht ohne Folgen bleiben wird. Schon als Kind entdeckt Elias seine grosse Leidenschaft: das Zeichnen. Seine Karriere verläuft sehr „amerikanisch“. Nach bescheidenen Anfängen als Zeitungsausträger und Limonadenverkäufer arbeitet Elias als Graphiker in der Werbebranche und kommt dadurch mit dem Film in Berührung, genauer gesagt mit dem Trickfilm. Die nächste Station ist Hollywood, wo der Mann aus Chicago seine grössten Coups landet – die Kreation einer Maus und einer Ente. Diese Beiden machen Elias zum ungekrönten König des Zeichentricks und zu einem der einflussreichsten Filmemacher der Welt. Er bringt Märchen und Kinderbücher in gezeichneter Form auf die Leinwand – mit so viel Erfolg, dass seine Verfilmungen schon bald (und bis heute) berühmter sind als die Vorlagen. Das Universum der Maus und der Ente wird immer grösser und begeistert Menschen in aller Welt. Doch neben den Zeichentrickfilmen dreht Elias auch fleissig Realfilme, sowohl mit Tieren, als auch mit Menschen. Er ist jetzt so berühmt, dass seine eigene Tochter ihn eines Tages schüchtern fragt, ob er denn wirklich der Elias sei. Und sein Imperium dehnt sich weiter aus. Zuerst kommt das Fernsehen, damals noch eine ganz neue Sache. Dann eröffnet er (1955) im kalifornischen Anaheim einen Vergnügungspark, wie die Welt bis dahin noch keinen gesehen hat. Als Elias 1966 stirbt, ist sein Name längst eine Marke geworden.

Wenn 50 Jahre nach dem Tod eines Menschen sein blosser Name immer noch weltweit ein Begriff ist, dann will das etwas heissen. Bei Walter Elias Disney bzw. Walt Disney ist das der Fall. Seine Tochter Diane hat in Mein Vater Walt Disney ihre Erinnerungen zu Papier gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.