Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da

von Gabriel Weber

Die Nacht ist da, dass was gescheh‘! (Das sang einst Gustaf Gründgens im Film Tanz auf dem Vulkan.) So, jetzt werden wir mal ganz indiskret und stöbern im intimsten Bereich der Weltgeschichte. In Birgit Lahanns Buch Hochzeit, die erste Nacht wird so richtig schmutzige Wäsche gewaschen.

Lord Byron hatte mit Frauen schon so ziemlich alles erlebt, mit Ausnahme der Ehe. Also suchte er sich kurzerhand eine Gattin, Annabella Milbanke. Schon kurz nach der Verlobung bekam der Poet kalte Füsse, doch es gab kein Zurück mehr… Romola de Pulszky, die frisch angetraute Ehefrau von Vaslav Nijinsky, sass am Abend nach ihrer Hochzeit in einem Hotelzimmer in Buenos Aires mit einem homosexuellen Mann zusammen, mit dem sie sich sprachlich gar nicht verständigen konnte. Wie wichtig Aufklärung ist, erkennt man am Fall von Laurence Olivier und Jill Esmond, die beide hoffnungslos überfordert waren. Eigentlich gar nicht heiraten wollten Marta Löffler und Lion Feuchtwanger. Doch Marta war schwanger – und noch bevor die werdenden Eltern „Illegitimität“ buchstabiert hatten, waren sie von ihren Familien auch schon miteinander verlobt worden. Adolf Hitler diktierte in seiner Hochzeitsnacht bereits sein Testament und liess nebenbei den Schwager seiner Frau Eva Braun erschiessen.  Bei Monarchen war der „Vollzug der Ehe“ früher ein veritabler Staatsakt und wurde entsprechend beobachtet und kommentiert. Der französische König Louis XV behauptete, in seiner Hochzeitsnacht mit Maria Leszczynska nicht weniger als sieben Mal… äh… na, Sie wissen schon… Nicht übel für einen Fünfzehnjährigen ohne die geringste Erfahrung! Bei seinem Enkel Louis XVI und dessen Gemahlin Marie Antoinette hingegen war jahrelang gar nichts los. Die Ehe Katharinas der Grossen war nicht nur tagsüber, sondern auch nachts ein Desaster – schon in der Hochzeitsnacht liess ihr Gatte Peter III. sie stundenlang warten, um dann betrunken anzutanzen.

Auch das berühmteste Liebespaar der Welt wird unter die Lupe genommen: Romeo und Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.