Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Sagenhafte Sagen

von Julia S.

„Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst…“ etc. das kennen wir alle, die meisten jedenfalls. Aber kennen Sie auch diesen Abgang? Und zum dritten Tag schuf Gott die Stadt Solothurn mit den Feldern, die sie umgeben, und dem Berg, der sie überragt… und so weiter. Das ist der Anfang der Erzählung „Wie die Leute von Solothurn die Schöpfung und Sintflut mit ansahen“ aus der alten Schweiz. Das Buch mit diesen merkwürdigen Sagen finden Sie jetzt im www.buchplanet.ch. Weiter heisst es im Text: „Nun muss man aber bedenken, dass zwischen dem zweiten und dem dritten Tag Hunderte und Millionen von Jahren vergingen.“ Aufschlussreiche Ansicht! Eine weitere Geschichte handelt von Sankt Kolumban, Sankt Gallus und den irischen Mönchen. Gallus war so ein irischer Mönch, er hatte ein Kloster gegründet, das immer grösser wurde, bis darum herum St.Gallen in der Schweiz entstand. Was er im siebten Jahrhundert im Bodenseeraum trieb, ist in dieser Sagensammlung nachzulesen, der auch dreierlei Arten von Erzählungen sind. Einige sind frei erfunden, andere behandeln ein bestimmtes Thema und andere endlich stützen sich auf Dokumente. Welche von dem einen oder anderen abstammen finden Sie schon heraus. Von dem Grafen von Greyerz, der Bärenjagd, ein Drache wird erwähnt – bin froh, dass sich weder das eine noch das andere Tier heute noch in unseren Wäldern befindet. Aha – von Frauentreue und den Söldnern, ebenfalls vom Nikolaus Omli ist die Rede als Titelüberschriften. Die schöne Sage von den Schwyzern und den Leuten aus dem Haslital ist ein Kapitel, mehr noch und für schaurige schöne Liebhaber äh Liebhaber schaurig Schöner Geschichten gibt’s den Rat der Toten. Die wunderbaren Abenteuer des Königs von Bern häng ich noch an, aber jetzt ist Schluss! Viel Vergnügen mit denkwürdigem aus einer alten Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.