Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Ich bin vom Gotthard der letzte Postillon…

von Gabriel Weber

In eine Zeit lange vor der NEAT entführt der Roman Gotthard-Express 41 verschüttet von Emilio Geiler (erschienen 1942) das Publikum.

Der Gotthard-Express 41 düst von Bellinzona aus in Richtung Norden. Man befindet sich gerade im Kehrtunnel zwischen Lavorgo und Giornico – da geht ein Bergsturz nieder, der beide Tunneleingänge blockiert. Der Zug mitsamt Personal und Passagieren ist zwar intakt, aber komplett von der Aussenwelt abgeschnitten. Wenigstens gelangt durch einen Spalt genug frische Luft in den Tunnel. Während draussen sofort und mit schweizerischer Präzision die Rettungsarbeiten eingeleitet werden, die Angehörigen sich Sorgen machen und die Presse sich eifrig auf diese sensationelle Geschichte stürzt, müssen Lokomotivführer Merz, sein Gehilfe Rossi, Zugführer Weber (was für ein schöner Name!) und 183 weitere Verschüttete bis auf Weiteres im Berg drin ausharren. Die Lebensmittelvorräte des Speisewagens werden streng rationiert, auch um eine möglichst gute Beleuchtung muss man sich kümmern. Ein weiterer Punkt ist das Zusammenleben; wenn so viele unterschiedliche Menschen für eine unbestimmte Zeit auf so kleinem Raum zusammengepfercht sind, bleibt das natürlich nicht ohne Folgen. Unter den Passagieren befinden sich übrigens auch einige ausgesprochen verdächtige Individuen… Drama, Krimi, Liebesgeschichte, Komödie: in diesem Buch ist alles vorhanden.

Man merkt deutlich, dass der Autor in erster Linie Eisenbahner ist und nicht Schriftsteller; er schreibt zwar mit viel Fachwissen, aber manchmal fast ein bisschen zu detailliert. Als Leser bekommt man den Eindruck, dass der Autor hin und wieder zwischen den vielen technischen Einzelheiten beinahe die Handlung vergisst. Aber jedenfalls ist das Buch ein Leckerbissen für alle Leute, die sich für historische Eisenbahnen interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.