Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Reif für die Insel

von Gabriel Weber

Zusammen mit der Arche Noah und der Titanic ist die Bounty zweifellos eines der berühmtesten Schiffe aller Zeiten. In Dea Birketts Buch Schlange im Paradies spielt sie eine wichtige Rolle.

Am 28. April 1789 wird William Bligh, Kapitän der Bounty, Opfer einer legendären Meuterei. Die Besatzung seines Schiffes, darunter ein Mann namens Fletcher Christian, setzt den Kapitän und einige andere Herren mitten im Pazifik in einer kleinen Barkasse aus (Keine Sorge: Die Ausgesetzten schaffen es, nach England zurück zu kehren). Unter Christians Kommando segelt die Bounty zu der kleinen Insel Pitcairn. Dort, wirklich am A… der Welt, fern von jeder irdischen Gerichtsbarkeit, lassen sich die Meuterer häuslich nieder. Sie stecken ihr Schiff in Brand und von da an sind sie für die britischen Behörden schlicht und ergreifend spurlos verschwunden. Übrigens befinden sich, als die Bounty zum letzten Mal vor Anker geht, auch einige Frauen aus Tahiti an Bord – so kommt es, dass auf Pitcairn bis zum heutigen Tag Nachkommen der Meuterer von damals leben.

Dea Birkett ist fasziniert von dieser Geschichte und von dieser Insel. Pitcairn Island liegt so abgelegen, wie ein Stück Land auf dieser Erde überhaupt nur liegen kann. Birkett möchte dorthin, macht aber die Erfahrung, dass sie ebenso gut versuchen könnte, zum Mond zu reisen. Erst nach vielen Mühsalen betritt sie endlich den Boden von Pitcairn Island (sie logiert übrigens bei einer Familie, die in direkter Linie von Fletcher Christian abstammt). Allerdings muss die Reisende feststellen, dass der Traum vom paradiesischen Insel-Leben der Realität auf die Dauer nicht standhält…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.