Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Kieselklaaang

von Julia S.

Lesen auf Kieselsteinen war gestern, (Blog vom 17.7.2017) heute entdecken wir das Buch ‚Klang und Musik mit Steinen‘. DIE KIESELSCHULE entsprang einer Idee von Professor Dr. Manfred Cierpka, Leiters des Gewaltpräventions-Projekt Faustlos und dem Komponisten Professor Klaus Fessmann, basierend auf den drei Säulen: der Empathie, der Impulskontrolle und dem konstruktiven Umgang mit Ärger und Wut. Kinder ganz unterschiedlicher Altersstufen lernen mit dem Fauslos-Programm sozial-emotionale Kompetenzen auf dieselbe strukturierte Art, wie sie rechnen und schreiben lernen. Zahlreiche Studien belegen, dass Faustlos wirkt und zu einem Rückgang aggressivem Verhalten führt bzw. gewalttätige Verhaltensweisen verhindert. ‚Warm up‘ in der ersten Lektion wird die grundlegende Spieltechnik eingeführt. Die Kinder lernen drei Variationsmöglichkeiten, „Tonhöhen“ durch abspreizen der Finger werden drei unterschiedliche Töne erzeugt. „Tonstärken“ es werden drei verschiedene Lautstärken eingeführt und die „Dichtegrade“ sind abhängig von der Klopffrequenz. In Lektion fünfundzwanzig „Solo“ werden mit den Kindern alle erarbeiteten Übungen zusammengeführt. Der Spielleiter übt mit den Kindern ein gemeinsames Kieselmusikstück für ein „KieselschulOrchester“ ein, das einen Solisten begleitet, der spontan erfundene Kieselmelodien spielt. Dieses Zusammenspiel  erfordert ein hohes Mass an Impulskontrolle, Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsfähigkeit sowie aufseiten des Solisten Kreativität.

Kieselklangnoten

„In der Musik kannst du so viel Blödsinn machen, wie nirgendwo auf der Welt.“

„Seit dem Unterricht war die stone-art-and-sound-culture ausgebrochen.“

Nicht sprachlos und nicht steinhart. An einer integrativen Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.