Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Archiv vom 15. Juni 2017

15. Juni 2017

Geistesgrössen oder sonstwie gaga?

by Gabriel Weber

Sogenannte Genies und was man mit ihnen macht, das ist das Thema von Brian Caswells Jugendbuch IQ – Das Experiment.

Die „Farm“ ist so eine Art Internat für hochbegabte Kinder und Jugendliche. Unter der Aufsicht der Wissenschaftler Larsen und MacIntyre lebt eine Gruppe von menschlichen Laborratten mit spektakulären geistigen Kapazitäten auf dieser Farm, ziemlich abgeschieden von der Aussenwelt. Mikki und Greg sind zwei der „Insassen“. Doch könnte es sein, dass mit dieser Farm etwas nicht stimmt? Scherzfrage, natürlich stimmt etwas nicht, sonst wäre das Buch ja nach ein paar Seiten schon zu Ende. Es gibt da nämlich einen Teil der Farm, zu dem der Zutritt strengstens verboten ist. Nur die Herren Larsen und MacIntyre dürfen hinein. Auch die junge Psychologin Susan ahnt, dass da etwas faul ist im Staate Dänemark. Ihr verstorbener Bruder Richard hat auf der Farm gearbeitet und ist dabei irgendeiner Sache auf die Spur gekommen. Nach seinem Tod hat Susan sich dann selber bei der Farm beworben, um herauszufinden, was Richard herausgefunden hatte. Sind wirklich fünf kleine Kinder in dem verschlossenen Gebäudetrakt eingesperrt? Sind alle fünf im gleichen Krankenhaus zur Welt gekommen? Haben sich bei allen nach einer schweren Erkrankung bemerkenswerte psychische Veränderungen gezeigt? Mikki, Greg und Susan lüften ein ungeheuerliches Geheimnis…

Der Hochmut der modernen Wissenschaft ist seit Frankenstein ein immer wiederkehrendes Motiv in der Science-Fiction-Literatur. Ebenfalls bekannt ist die Problematik des Hochbegabten, der Mühe hat, sich unter Durchschnittsmenschen zurecht zu finden und von diesen oft genug nicht als richtiger Mensch, sondern als exotisches Wundertier betrachtet wird.