Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Ex Libris Nummer 28

von Julia S.

Vier Exlibris und zwei Fantasien… Die Exlibris habe ich entdeckt in unseren Büchern des www.buchplanet.ch. Bei einer kleinen Nachforschung, um irgendwelche Anhaltspunkte über die Bedeutung dieser Bilder mit Namen herauszufinden habe ich nichts relevantes gefunden, dann sinnieren wir einfach mal drauf los…

Am 15. November 1315 war die erste Schlacht am Morgarten zwischen den Eidgenossen und den Habsburgern… – also muss das ein sehr, sehr alter Verlag sein (kleiner Scherz am Rande).

 

Sie, die Inge könnte Musikerin gewesen sein und er Totengräber. Oder er, der Simon Shakespeare-Spieler als Hamlet und sie Buchautorin. Oder Sie hat Rosen gezüchtet und er hat Exlibris gedruckt… wie auch immer, das ist ein exquisites Exlibris, nicht häufig anzutreffen.

 

Die Art dieser Kunst erinnert mich an eine Strichzeichnung von Marc Chagall und scheint griechisch angehaucht. Daneben eine Nixe aus dem versunkenen Atlantis vielleicht?

 

Werner Otto Ciocarelli (1925-) ist ein Schweizer Manager und Politiker. Er war Schweizer Statthalter des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem. Geheimnisvoll ja, aber ob er hier wirklich der Besitzer dieses Exlibris ist ist fragwürdig.

 

Sehen Sie bitte in die Mitte dieses mustrigen Vorsatzblattes (aus einem antiken Buch) und bewegen Sie Ihre Augen leicht dazu. Wenn Sie lange genug hineinstarren, vergessen Sie, dass heute Montag ist…, an welchem Arbeitsplatz Sie sitzen…. und was Sie hier überhaupt wollten… (praktisch nicht? Zumal man Montage nicht so mag.)

Und für die weiblichen Bürohengste unter Ihnen… dasselbe tun Sie mit diesem Muster, träumen Sie sich doch in der Pause weg… wir laufen über einen dunkelgrünen Golfrasen im Stadtpark, die Schuhe in der Hand, ein stiller Ort für eine Kurzentspannung. Bienenfreier Untergrund zur Erfrischung Ihrer Füsse. Na dann eine vollendete Mittagspause!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.