Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Büro 1028

von Gabriel Weber

Heute publiziere ich ausnahmsweise zwei Blogs. Der ganz alltägliche Wahnsinn des Bürolebens ist Thema eines Buches von Walter E. Richartz mit dem sprechenden Titel Büroroman. Der Titel passt hervorragend.

Deutschland, Frankfurt am Main, Firma DRAMAG, Verwaltungshochhaus, 10. Stockwerk, Büro 1028: Dort arbeiten Herr Kuhlwein, Frau Klatt und Fräulein Mauler. Jeden Morgen kommen sie zur Arbeit und setzen sich an ihre ewig gleichen Schreibtische. Dann folgt jeden Tag die gleiche Arbeit, Herr Kuhlwein beispielsweise muss Zahlen in ein Formular eintragen. Frühstückspause, Mittagspause, alles geht seinen geregelten Gang. Die alles und jeden abstumpfende Routine kennt keine Gnade. Frau Klatt (leicht zu erkennen, das ist die mit dem ausgeprägten hessischen Dialekt) hält jeden Tag ihr Mittagsschläfchen auf der Toilette. Manchmal hört man Klatsch aus anderen Büros – stellen Sie sich vor, in manchen Abteilungen soll es Mitarbeiter geben, die überhaupt nichts zu tun haben, sondern nur durch ihre Anzahl dem Prestige des Abteilungsleiters dienen! Man redet zwar miteinander, sagt aber im Grunde nichts. Manchmal zankt man sich wegen des Gehalts. Und längst nicht jeder weiss, was die Firma, für die er da dauernd arbeitet, eigentlich genau herstellt. In der Kantine mit ihrem streng genormten Geschirr und ihrer Fliessband-Abfertigung wird gegessen und geschwatzt. Nur selten passiert etwas. Wenn hoher Besuch kommt, wird das ganze Gebäude auf Hochglanz poliert. Und einmal stürzt vor dem Fenster von Büro 1028 ein Fensterputzer beinahe ab. Aber sonst läuft alles wie am Schnürchen…

Vom normalen Dasein via Büro-Alltag hin zur kompletten Verblödung – der Autor hat diesen Weg sehr gut auf den Punkt gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.