Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Das Salz in der Suppe der Kindheit

von Gabriel Weber

Das sind Geschwister, ganz besonders ältere (Ich muss es wissen, ich habe nämlich selber deren drei). Einzelkinder sollten ersatzweise wenigstens Selma Noorts Buch Immer diese Dickköpfe lesen – dann merken sie, was ihnen entgeht bzw. erspart bleibt.

Die kleine Mare ist mit zwei älteren Brüder gesegnet, die Sil und Gert heissen. Da ist immer etwas los. Besonders dann, wenn Sil sich wieder einmal einbildet, alles bestimmen zu müssen, nur weil er zufälligerweise der Älteste ist. Oder dann, wenn man Dinge teilen muss und nicht teilen will. Aber manchmal, ja manchmal sind Geschwister auch sehr praktisch. Zum Beispiel dann, wenn einem im Kindergarten plötzlich schlecht wird und man einen netten grossen Bruder hat, der einen nach Hause bringt und sich um einen kümmert. Oder wenn man einmal schlechte Laune hat und das dringende Bedürfnis verspürt, sich mit irgendjemandem zu streiten. Oder wenn man bei einem Gewitter zu jemandem ins Bett kriechen kann, der ebenso viel Angst hat wie man selber. Und hin und wieder müssen die Kinder einfach zusammenhalten, denn schliesslich sind sie ja zu dritt und die Eltern nur zu zweit, hähä…

Die Lektüre dieses Buches ist allen (älteren oder jüngeren) Geschwistern und solchen, die es werden wollen, wärmstens zu empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.