Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Einmal zum mitnehmen bitte!

von Julia S.

Eines Tages musste ich in Zürich warten und suchte die näheren Strassen nach Interessantem ab und fand eine Zoohandlung mit einer Menge von Lebewesen. Mit den Worten ‚ich vermisse Tiere, weil ich selber keine mehr habe‘ lies die Verkäuferin mich durch die engen Gänge, gestapelt mit Aquarien und Nagerfutter unbeobachtet ziehen. In einer hinteren Ladennische entdeckte ich kleine übereinander gestapelter Terrarien. Darin krabbelte es wild in den kleinen Boxen! Riesenheuschrecken wahrscheinlich, Kakerlaken oder Schaben, Würmchen und Raupen zappelten auf leeren abgetrennten Eierpappkartonstücken, in und auf Wattebäuschchen und Sägemehl. Getier zum Teil, das ich noch nie gesehen hatte. In Gedanken versunken stand ich davor, grübelte nach über die manchmal hohe Anzahl der Tierchen in den noch kleineren Plastikboxen. Grinsend murmelte ich halblaut: „…einmal zum mitnehmen bitte!“ Kaum fertig gegrinst, sauste die Detailhandelsfachfrau um die Ecke und stand flux neben mir. In meinem Gesichtsausdruck erkannte sie offenbar meine Unwissenheit über die Wand von Echsenfressalien und erklärte mir ausführlich, dass das eigentlich die Futterabteilung sei. Erkennend und auch fragend über die geschuppten Exemplare die diese Ungeziefer gerne auf ihrer Speisekarte hatten, sprachen wir zwei genüsslich bis meine Warte-Zeit abgelaufen war.

In den Heften FALTENGECKOS von Wolfgang Grossmann, DIE GRÜNE WASSERAGAME von Heiko Werning und DER KRONENGECKO_1 von Stefanie Bach, bei uns im www.buchplanet.ch, können Sie selbst erforschen ob die Falten der geschuppten Amphibien, an den Füssen oder sonstwo ebenfalls soviel Weisheit ausstrahlen wie sie es in manch einem menschlichen Gesicht tun!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.