Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Superhelden haben es schwer

von Gabriel Weber

Vor allem dann, wenn sie eigentlich gerne die Welt retten würden, aber vorläufig in einer ruhigen Wohnstrasse Wache schieben.

Der maskierte Rächer, mit bürgerlichem Namen Liam McKenzie, ist zwar erst zwölf Jahre alt. Aber er ist ein Superheld und kämpft für das Gute – auch wenn sich sein Revier vorläufig auf die Franklin Street beschränkt, in der er wohnt (eigentlich würde er viel lieber die Welt retten, aber irgendwo muss man ja mal anfangen). Regelmässig geht er, begleitet von seinem Hund, dem Powerbeagle Richie, nachts auf Patrouille und sorgt dafür, dass in seiner Nachbarschaft alles in Ordnung ist. Besonders ein Haus macht ihm Sorgen – beziehungsweise die Frau, die das besagte Haus bewohnt. Da stimmt etwas nicht. Der maskierte Rächer ist sich sicher, dass da ein Held vonnöten ist! Doch dann macht er aus lauter Übereifer einen grossen Fehler. Und Liam sieht sich plötzlich mit einem Problem konfrontiert, das keine exotischen Superkräfte, sondern schlichte menschliche Charaktereigenschaften erfordert.

Was das Faszinierende an Liam und das Amulett von Craig Silvey ist (neben dem nostalgischen Einband, der das Buch älter wirken lässt, als es ist): Man weiss nie so ganz genau, was sich jetzt eigentlich in der Realität und was sich in Liams Fantasie abspielt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.