Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Purpurpocken auf Rosadrachen

von Julia S.

Wer kennt ihn nicht den Disney Zeichentrickfilmklassiker ‚Die Hexe und der Zauberer‘ aus dem Jahre 1963! Das Kinderbuch MERLIN UND MIM (auch für Erwachsene Schwärmer natürlich, die es von früher kennen und lieben) mit der Geschichte von dem Zauberschwert ist eigentlich die Anfangsgeschichte des kleinen König Arthur, der das Schwert aus dem Stein ziehen konnte, weil sein Herz rein und gut war.

Ein Edelmann hatte zwei Söhne, der ältere sollte Ritter werden, der jüngere hieß Arthur, aber alle nannten ihn Floh. Der kleine Floh verlief sich im düsteren Wald und fand per Zufall eine Hütte aus Stroh. Als ein Wolf ihn jagte, flüchtete er auf das Dach und fiel durch das Stroh hinunter ins Haus, direkt auf einen Holzstuhl gegenüber dem Zauberer der sich mit Merlin vorstellte. Seine kluge (Entschuldigung! da steht hochgebildete) Eule Archimedes flatterte erschreckt auf und ab. Die drei lernten sich kennen und von da an nahm Merlin Floh unter seine Fittiche – nahm ihn in die Lehre würde man heute sagen, wobei Floh sehr erstaunt über dessen Zauberei war. Bücher, Möbel und Geschirr lies Merlin in der Luft tanzen. In Fische verwandelt und als Knappe ausgebildet lernte Floh von Merlin viel Aufregendes! Ein Kampf von Merlin und der bösen Hexe Mim blieb nicht aus. Sie verzauberten sich in Tiere um grösser und kräftiger oder kleiner und giftiger zu kämpfen! Den Zweikampf mit der Hexe Mim gewann Merlin eindeutig, weil er sich in eine Krankheit verwandelte die man Purpurpocken nannte. Die böse Mim die in Gestalt eines großen, rosa Drachens dasaß wurde in Sekundenschnelle von diesen Purpurflecken befallen, was den Sieg für Merlin bedeutete. Der Winter kam und Floh’s Bruder Kay wurde zum Ritter geschlagen und Floh… Floh entdeckte das Schwert im Stein. (Hier in London in einem Amboss.) Eine wunderbare Geschichte mit spannenden Abenteuer und lustigen Figuren. Schmunzeln sie weiter – willkommen im www.buchplanet.ch Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.