Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Die Antwort bitte!

von Julia S.

Heute wird gerätselt mit – RÄTSEL AUS ALLER WELT, (bei uns im www.buchplanet.ch) dem Buch, aus dem die Geheimnisse nur so sprudeln. Nicht nur jedes Volk hat seine Rätsel, auch jede Zeit hat die ihrigen. Aussterben wird das Rätsel wohl nie, sosehr es seine Form und seinen Inhalt auch ändern mag. Denn zu tief steckt im Menschen nicht nur die Freude am witzigen Frage- und Antwortspiel, sondern auch die Lust am Geheimnisvollen und Versteckspiel.

Aus DEUTSCHLAND klingen die witzigen Frage- und Antwortspiele so: „Was ist weißer denn der Schnee, Was ist schneller denn das Reh, Was ist höher denn der Berg, Was ist finstrer denn die Nacht? Antwort: Die Sonne ist weißer denn der Schnee, Der Wind ist schneller denn das Reh, Der Baum ist höher denn der Berg, Der Rabe ist schwärzer denn die Nacht.“ Ein bisschen gruseliger wird die Frage nach dem baumelnden Mann: „Es hängt ein Mann an der Wand und baumelt mit dem Fusse. Antwort: Die Uhr.“ Das scheint ein etwas älteres Rätsel zu sein, da heutzutage kaum noch eine Uhr mit Pendel an der Wand hängt. Achtung eins im Dialekt: „Dor hängt wat an der Wand, dat giwwt mi jeden Morgen de Hand. Antwort: Das Handtuch.“ esairjjvcndyxJetzt eins, zwei aus der SCHWEIZ: „Es schreit im Holz und ist doch daheim, es liegt etwas im Holz und schreit doch daheim. Antwort: Kind in der Wiege“ Zu einfach? Zu schwer? Noch eins: „Je meh me devo nimmt, deste grösser wird’s, je meh me derzue tuet, deste chliner wird’s. Antwort: Das Loch.“ Reisen wir etwas höher in die BALTISCHEN LÄNDER: Wer wandelt umher ohne aus dem Haus zu gehen? Antwort: (richtig!) Die Schnecke.“ Achtung jetzt wird’s lecker: „Das Fleisch unten, der Knochen oben, lebend schwarz, gekocht rot. (höflich ausgedrückt, statt tot) Antwort: Der Krebs.“ FRANKREICH: „Was ist rascher als die Vögel, rascher als der Wind, rascher als der Blitz? Antwort: Das Auge.“ (Die unter 16 jährigen bitte einen Satz überspringen) „Wer sind jene, die mit vergossenem Blut ihren Lebensunterhalt verdienen? Antwort: Die Chirurgen und die Metzger.“ Welcher Mann ist gestorben, ohne geboren zu sein? Antwort: Adam.“ (Was uns wieder zur schlichten Frage zurück führt: was war zuerst da: Das Huhn oder das Ei!) UNGARN: „Auf zwei Füssen ein Fass; über dem Fass ein Kläffer; über dem Kläffer ein Schnarcher; über dem Schnarcher ein Blinzler; über dem Blinzler ein Wald. (gut geraten!) Antwort: Der Mensch.“ „Auf der ganzen Flur weiße Steinchen. Antwort: Der Hagel.“ (süß oder? 😉 und so natürlich!) Noch eines für den Feiertag: „Hui hinauf, hui hinab, biegt den Kopf und krepiert. Antwort: Der Funken.“ RÄTSEL DER ZIGEUNER: „Zwei Haarige schlagen sich immer und doch verwunden sie sich nimmer. Antwort: Die Augenlider“ Was gleicht aufs Haar dem Kuhdreck? Antwort: Der Ochsendreck. :-)“ AUS MALTA: „Ein Kästchen, in dessen Innern Berge von Perlen, schön und fein, zu finden sind. Antwort: Der Granatapfel.“ UND AUS SYRIEN: „Ein Kind, obwohl des Nachts geboren, ist dennoch schon ein alter Mann, und sein weißes Haar erfüllt den ganzen Raum. Antwort: Licht einer Lampe.“ Und um jetzt noch Licht auf das Letzte Rätsel zu werfen, befragen wir die TÜRKEI: „Ich sah ein sonderbares Ding: Eine Hälfte davon ist golden, die andere Hälfte silbern, die eine Hälfte ist ein Behälter für die andere. Es ist nicht belebt, jedoch wenn ich will, wird es lebendig. Antwort: Das Ei.“ Oft werden Mann, Mutter und Kind verwendet, zum Vergleich für das Alter, der Boden – die Erde, geboren werden und die Anfangszeit des Lebens.

Wenn Sie also heute im Wartezimmer sitzen müssen, oder mit 100 anderen Bewerbern im Vorraum des Chefbüros warten, beginnen Sie doch einfach zur Auflockerung eine Frage- und Antwortrunde. Ja vielleicht entstehen Freundschaften, wer weiß? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.