Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Über dä Gotthard, über dä Gotthard…

von Gabriel Weber

Mit der Eröffnung des neuen Tunnels ist es einmal mehr deutlich geworden: der Gotthard gehört zur Schweiz wie das Matterhorn und die Uhrenindustrie! Wer den legendären Pass im Herzen unseres Landes zu Fuss erleben möchte, kann Luc Hagmanns Rund um den Gotthard. 21 Touren am Urberg der Schweiz zu Rate ziehen.

Im 13. Jahrhundert wurde die Kapelle auf dem Pass dem Heiligen Gotthard geweiht, daher der Name des Passes, der, wie die Berge überhaupt, den Menschen jahrhundertelang Schrecken einflösste. Ihn zu überwinden war schon immer ein gewagtes Unterfangen – von der sagenumwobenen Teufelsbrücke bis zu der 1882 eröffneten Bahnlinie, einem technischen Meisterwerk. Dieser Pass ist aber längst nicht nur ein Verkehrsweg, sondern auch Wasserscheide, Sprachgrenze und vieles mehr. Der Rhein, die Rohne, der Tessin und die Reuss, alle haben da oben ihren Ursprung. Auch für die Landesverteidigung war der Gotthard einst von grosser Bedeutung, man denke nur an die Festung. Heute hat die Passstrasse vor allem touristischen Wert. Da oben gibt es nämlich einiges zu sehen!

Goethe hat ihn überquert, Suworow auch, ferner die berühmten Brämen… Und neuerdings kann man noch schneller hindurch. Irgendwie schade, finde ich. Besonders um das berühmte *Chiläli vo Wassä“, das in meiner Kindheit zu jeder Reise ins Tessin gehörte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.