Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Veni, Vidi, Vici!

von Gabriel Weber

De gustibus non est disputandum. Über Geschmack lässt sich nicht streiten (oder wörtlich: Über die Geschmäcker darf nicht gestritten werden). Diese weise Erkenntnis verdanken wir, wie so vieles andere, den alten Römern. Für alle Leute, die sich vernünftigerweise der lateinischen Sprache widmen wollen, hat buchplanet.ch neuerdings Das grosse und das kleine Latinum von Frank E. Callies im Angebot.

Hach ja, das waren noch Zeiten… Sechs Jahre lang habe ich Latein gepaukt. Von den stupidesten Anfängersätzchen bis zu Originaltexten von Ovid und Vergil. Ich habe mich mit den verschiedenen Deklinationen und Konjugationen herumgeschlagen, mit der consecutio temporum, dem participium coniunctum, dem Gerundium und dem Gerundivum, dem genitivus objectivus, dem dativus commodi, dem ablativus absolutus (kurz ablabs), dem Konjunktiv Passiv, den Steigerungsformen und dem ACI. Manchmal (und zwar oft genug) war es zum Haare raufen! Sätze, in denen kein Wort an der richtigen Stelle steht und man selber herausfinden muss, was zusammengehört. Viele Regeln und keine davon ohne mindestens zwanzig Ausnahmen. Doch trotz Allem war Latein immer eines meiner Lieblingsfächer. Es ist nicht nur gut für die Bildung, sondern auch zum Angeben…

Und auf Seite 105 in diesem Buch kommt doch tatsächlich meine Lieblingsvokabel vor: das Verb contendere (sich anstrengen, behaupten, eilen, kämpfen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.