Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

In seiner eigenen Schreibe

von Julia S.

Berühmtere Gesichter könnte dieses Exemplar nicht haben, schon gar nicht alle auf einem Haufen. Ziemlich englisch würde ich sagen. Da die Einleitung Jon Savage geschrieben hat, der ein britischer Pop-Musikjournalist und Publizist ist, der vor allem bekannt wurde durch seine vielbeachteten Bücher. Das Vorwort stammt von Paul McCartney und die Zeichnungen kritzelte John Lennon selbst und höchstpersönlich in seine merkwürdige Lektüre. Dazu steht Karl Bruckmaiers pop-kritische Meinung im Nachklapp.

LennonDies war John Lennons erstes Buch und entstand in dem seltsamen Zeitraum der Superstar-Werdung der Beatles, als nach dem nationalen der internationale Erfolg sich einstellte, als aus Popstars ernstzunehmende Künstler wurden und aus einer Unterhaltungstruppe ein gesellschaftliches Phänomen. IMG_0002

Ein Shop-Buch bei uns der besonderen Art. John Lennons Texte regen unser Hirn ganz neu an, richtig zu lesen und nicht über komische Wörter zu stolpern wie bei einigen Titeln zum Beispiel über den „Beim Zahnarscht“, oder „Das Fettgewächs auf Erich Hingerl“. Auch nicht über das „Liddypool“, das „Schatzgerinnsel“, der „Heilbutt kehrt Zürich“ oder „Der Modder Modder Mann“. Schon mal gehört; „Erster Akt, 3. Szene“ nicht aber „Die Albernsbagger Meinungsdummfrage über das Fernsägen“, „Teilweise Dave“ oder „Auf Zapfari mit Waidhamster“* (*Dieser Text wurde zusammen mit Paul untergepflügt.)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.