Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

The stately homes of England

von Gabriel Weber

Grossbritannien ist berühmt für seine prachtvollen Schlösser und Landsitze, die im ganzen Land verstreut sind und in der Geschichte des Vereinigten Königreichs eine enorme Rolle spielen. Auch kulturhistorisch ist der Einfluss der stately homes nicht zu bestreiten. Sie sind ein beliebtes Sujet für Bücher und Filme. Jetzt bei buchplanet.ch: Der Besucher von Sarah Waters.

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg: Hundreds Hall in Warwickshire, seit Generationen Sitz der Familie Ayres, war einst ein prächtiges Landhaus. Doch die Familie ist verarmt. Der letzte männliche Spross, Roderick Ayres, der den letzten kläglichen Rest Grundbesitz bewirtschaftet, lebt mit seiner Schwester Caroline und seiner Mutter, einer Offizierswitwe, in ein paar wenigen Räumen des Anwesens. Der Landarzt Dr. Faraday kommt eines Tages per Zufall zum ersten Mal ins Haus und ist gleichermassen fasziniert wie irritiert von der morbiden Atmosphäre in dem alten Gemäuer, wo überall der Verfall sichtbar ist – und von der Familie, die trotz ihrer beschränkten Verhältnisse unverdrossen den alten Landadel spielt. Irgendetwas ist faul in Hundreds Hall; Verschiedene Gegenstände scheinen ein Eigenleben zu führen, der eigentlich völlig harmlose Hund beisst plötzlich ein Kind und Roderick fühlt sich von einem geheimnisvollen, unheilbringenden Etwas verfolgt. Zunächst reagiert Dr. Faraday genau so, wie man es von einem Arzt erwartet: er vermutet eine psychische Ursache. Doch irgendwann muss er sich zu der Einsicht bequemen, dass es nicht ganz so einfach ist. Der Doktor (der sich übrigens sehr für Caroline interessiert) ist in eine düstere Geschichte von Wahnsinn, Poltergeistern und alten Familiengeheimnissen verstrickt…

Ein Buch für lange, dunkle Winterabende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.