Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Das macht die Berliner Luft, Luft, Luft…

von Gabriel Weber

In vielen Ländern schnödet man gern über die Hauptstadt. Na ja, bei uns vielleicht weniger… Bern hat ja kaum etwas, worüber es sich zu schnöden lohnte… aber dafür haben wir unsere heimliche Hauptstadt Zürich! In Deutschland gibt es seit über zwanzig Jahren wieder eine Hauptstadt, die man so richtig toll hassen kann. Jetzt bei buchplanet.ch: Das fröhliche Berlinhasserbuch von Norbert Golluch und Stano Kochan. Sehr empfehlenswert für alle, die sich wieder einmal richtig von Herzen über Berlin ärgern (oder amüsieren) wollen.

40 Jahre lang hatte die Bundesrepublik eine Hauptstadt, die unserem guten alten Bern ähnelte: kleinstädtisch, gemütlich, verschlafen, kaum lohnenswert für Hass. Doch dann zogen Regierung und Parlament nach Berlin um. Hurra! Seither hat der Hauptstadthass wieder ein lohnendes Ziel! Rote, Schwarze, Braune, alles durcheinander, ferner Schrebergärtner, Motorradfahrer, Hundehalter und Hobybastler – Zank und Streit, wohin das geschulte Berlinhasser-Auge blickt! Der Tiergarten, ein müder Abklatsch des New Yorker Central Park! Der „grosse“ Wannsee, die reinste Pfütze gegen den Bodensee! Und dann haben die Berliner mit ihrem übertriebenen Selbstwertgefühl (dem „Icke“) auch noch die Currywurst erfunden! Das Schlimme am Berliner Nachtleben ist, dass man immer Gefahr läuft, auf besoffene Politiker oder Diplomaten zu stossen (in Bonn war das ganz anders, da gab’s nämlich gar kein Nachtleben).

Was tut man gegen so viel Hass? Man lenkt ihn um. Man sagt sich: „Ich hasse Berlin so sehr, dass ich ihm nicht einmal die Ehre antue, es zu hassen. Nee, ich hasse Greiz, Ludwigshafen, Salzgitter… Alles viiiel hassenswerter als Berlin, jawohl. Ich liebe Berlin! Ätsch, bätsch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.