Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Pro specie rara

von Gabriel Weber

Dass es Tierarten gibt, die vom Aussterben bedroht sind, weiss jedes Kind.  Die Tatsache, dass auch Wörter vom Aussterben bedroht sind, ist viel weniger bekannt. Jetzt bei buchplanet.ch: Lexikon der bedrohten Wörter von Bodo Mrozek.

Heutzutage sagt man nicht mehr Börsenmakler, sondern Broker. Der Junggeselle bzw. Hagestolz und die (alte) Jungfer wurden längst durch die Singles abgelöst. Das Diktat gibt es höchstens noch in der Primarschule, aber bestimmt nicht mehr im Büro. Dort gibt es auch kaum noch Konferenzen. Berufe wie Nachtwächter und Ober kennt man kaum noch. Auch der Hausierer, der Affenzahn, der Kratzfuss und das Oberstübchen sind schon fast verschwunden. Das Mannequin heisst heute Model. Und wer benutzt schon noch Wörter wie schwofen oder dünken? Dabei könnte man mit bedrohten Wörtern so richtig originell schimpfen: Flegel! Lotterbube! Suppenhuhn! Xanthippe! Die Frischfleischparade ist keineswegs verschwunden, sie heisst nur anders: Miss- oder Mister-Wahl. Und haben Sie eine Ahnung was ein (Obacht, Luft holen!) Schallplattenalleinunterhalter ist? Nichts anderes als ein DJ.

Jammerschade um all die Philister, Pomadenhengste, QuacksalberAnimierdamen, Backfische und Blaustrümpfe. Aber was soll man machen, Sprache ist nun einmal lebendig und entwickelt sich immer weiter. Ich frage mich, welche Wörter wohl in 50 Jahren in so einem Buch stehen würden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.