Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Füdlibürger unter sich

von Gabriel Weber

Wer sich darüber informieren möchte, wie Politik auf Gemeindeebene in einem typischen Deutschschweizer Dorf funktioniert, kann Charles Maurers Der Gemeinderat von Füdlistorf zu Rate ziehen (jetzt bei buchplanet.ch).

Füdlistorf (auf das „t“ legen die Einwohner besonderen Wert) ist eine Gemeinde im Mittelland mit 297 Einwohnern. Regiert wird sie vom fünfköpfigen Gemeinderat: Jakob Michel, SVP, seit Urzeiten Gemeindepräsident, ausserdem Zivilstandsbeamter, Friedensrichter, Sektionschef, und, und, und… Geschäftsführer des einzigen nennenswerten Industriebetriebs am Ort, ferner mit der Ausübung diverser Nebenerwerbs-Tätigkeiten beschäftigt, von denen die Steuerbehörde nichts weiss; sein Stellvertreter Max Schmid, SVP, Tierarzt, daher für das Gesundheitswesen zuständig, liebt das Pfeiferauchen und das Jassen; Karl Möckli, SVP, Grossbauer und Grossrat, zuständig für die Landwirtschaft, Präsident der Schulkommission und der reformierten Kirchgemeinde; Kurt Fuhrimann, FDP (früher Autopartei), KMU-Vertreter, Feuerwehr-Kommandant, zuständig für das Strassen- und Verkehrswesen; und als einzige Frau Anita Lieblich, SP, zuständig für Schule und Sport, Lehrerin von Beruf, sehr emanzipiert, nur dank Frauenquote in der Regierung.

Diese Ansammlung von Klischees macht deutlich, dass es sich hier um Satire handelt. Und so geht es, anlässlich einer Sitzung des Gemeinderates, weiter: Willkür, Eigennutz und Bequemlichkeit bestimmen in Füdlistorf die Politik. Das einzige, was wirklich funktioniert, ist der sogenannte „Filz“. Aber wer weiss, vielleicht eines Tages…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.