Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Archiv vom 28. Juli 2015

28. Juli 2015

„Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen!“

by Gabriel Weber

Das wusste schon Loriot. Um den kleinen, aber manchmal eben doch wichtigen Unterschied zwischen männlich und weiblich geht es auch in Gernot Grickschs Kinderbuch Nicht drücken!

Sigrid, genannt Siri, ist ein Mädchen, das für Fussball und Science-Fiction schwärmt – und dafür auch gelegentlichen Hohn und Spott in Kauf nimmt. Ihr Klassenkamerad Ole hingegen ist ein Junge, der sich in der Öffentlichkeit stets so „männlich“ wie möglich gibt – und wohlweislich geheimhält, dass er sich abends im Fernsehen gerne eine kitschige Seifenoper ansieht. Siri und Ole erhalten nun eines Tages von je einer geheimnisvollen blonden Dame im Kimono je ein ebenso geheimnisvolles Kästchen mit einem roten Knopf und der Aufforderung Bitte nicht drücken!, die sie natürlich nicht befolgen. Es wird gedrückt; und fortan steht die ganze Stadt Kopf. Männer verhalten sich wie Frauen, Frauen wie Männer, Jungen wie Mädchen, Mädchen wie Jungen, aber auch Hunde wie Katzen, Kühe wie Pferde und so weiter und so fort… Ole, Siri und deren Freundin Ivana, die als einzige offenbar nicht von der Veränderung betroffen sind, versuchen herauszufinden, was da passiert ist. Und wie sie es wieder rückgängig machen können. Aber wollen sie es überhaupt wieder rückgängig machen?

Das Buch ist witzig und amüsant; aber warum eigentlich? Was macht die Vorstellung dieser „verkehrten Welt“  so absurd? Ist es nur die Tatsache, dass es eben ungewohnt ist, wenn Frauen in die Werkstatt gehen und Männer in den Schönheitssalon? Oder gibt es auch heute immer noch gewisse ungeschriebene Regeln, wie sich „richtige“ Frauen und „richtige“ Männer zu verhalten haben?