Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Monomachs Kappe

von Gabriel Weber

1896 fand in Kreml in Moskau eine Zeremonie statt, wie sie schon damals selten geworden war: Zar Nikolaus II. und seine Frau Alexandra wurden in der Mariä-Entschlafens-Kathedrale feierlich gekrönt. Wer hätte damals gedacht, dass die russische Monarchie nur noch 21 Jahre existieren sollte! Die Revolution 1917 bedeutete nicht nur das Ende des einst glamourösesten Herrscherhauses Europas, sondern auch das Ende einer jahrhundertealten Tradition. Jetzt im Angebot von buchplanet.ch: The Regalia of the Russian Empire von Irina Polynina und Nikolai Rachmanow.

In diesem Bildband kann man die ganze Pracht der Zarenherrschaft bewundern: den Elfenbeinthron Iwans des Schrecklichen (Seite 38); Zepter und Reichsapfel von Zar Alexei (Seite 77); den Doppelthron, den Peter der Grosse und sein Halbbruder Iwan V. benutzten (Seite 106); die Kutsche, die Friedrich der Grosse der Zarin Elisabeth schenkte (Seite 133); das Krönungskleid von Katharina der Grossen (Seite 155); die Uniform, die Alexander II. bei seiner Krönung getragen hat (Seite 180);  Taschentücher mit Motiven der Krönung 1896 (Seite 232); die Malteserkrone des Zaren Paul (Seite 158); die Kaiserkrone, die 1896 verwendet wurde (Seite 145); und natürlich die aus Gold, Edelsteinen und Zobelfell bestehende Kappe des Grossfürsten Monomach, mit der bis 1682 alle russischen Herrscher gekrönt wurden (Seite 27).

Bemerkenswert viele dieser Gegenstände haben die Russische Revolution überstanden und können heute noch im Kreml besichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.