Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Bootsfahrt mit Hindernissen

von Gabriel Weber

In seinem Klassiker Drei Mann in einem Boot (Three Men in a Boat) erzählt der englische Schriftsteller Jerome K. Jerome mit viel Humor von einer Bootsfahrt, während derer so ziemlich alles schiefgeht, was schiefgehen kann.

Drei offenbar hypochondrisch veranlagte Londoner, die Herren George, Harris sowie der Ich-Erzähler J. (Jerome), beschliessen, zwecks Erholung eine mehrtägige Bootsfahrt auf der Themse zu unternehmen. Sie wollen mal so richtig ausspannen und die Seele baumeln lassen. Doch das ist leicht gesagt; schon das Packen erweist sich als Angelegenheit, die generalstabsmässig geplant werden muss, wenn man innert nützlicher Frist fertig werden will. Am Bahnhof angekommen, hat keiner der drei eine Ahnung, auf welchem Gleis ihr Zug fährt; nachdem ihnen jeder gefragte Bahnbeamte eine andere Auskunft gegeben hat, bleibt den drei Männern nichts anderes übrig, als einen Lokomotivführer zu bestechen, damit er mit seinem Zug dorthin fährt, wo sie hin wollen. So geht es weiter…

Jerome erzählt sehr farbig und anschaulich von den Widrigkeiten des Lebens. Man lernt dabei einiges. Wenn ein Hemd ins Wasser fällt, ist das zum Umfallen komisch – aber nur, sofern es nicht das eigene Hemd ist. Und das Teewasser bringt man am besten dadurch zum kochen, dass man so tut, als wolle man gar keinen Tee. Unterwegs schweift der Autor immer wieder ab und berichtet auch von anderen Erlebnissen (zum Beispiel davon, wie sein Onkel ein Bild aufhängen will und dabei das halbe Zimmer in Schutt und Asche legt; oder davon, wie Freund Harris auf einer Abendgesellschaft ein humoristisches Lied zum Besten gibt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.