Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Der Schlamassel

von Gabriel Weber

Einmal – es ist schon einige Jahre her – kam es vor, dass ich mich eine Zeit lang den ganzen Tag darauf freute, abends endlich in einem ganz bestimmten Buch weiterlesen zu können. Dieses Buch war Chaim Potoks Die Erwählten (jetzt bei buchplanet.ch).

New York in den 1940er Jahren: Reuven Malter, 15 Jahre alt, ist der Sohn eines sehr liberalen jüdischen Journalisten. Eines Tages steht er beim Baseball ausgerechnet seinem weltanschaulichen Erzfeind gegenüber: Danny Saunders, dem ebenfalls 15jährigen Sohn des Rabbiners der strenggläubigen Chassidim, die Reuven, wie viele liberale Juden, nicht ausstehen kann. Danny verletzt sein Gegenüber mit dem Ball am Auge; Reuven hat also allen Grund, ihn nicht zu mögen. Doch auf Wunsch seines Vaters freundet er sich (nach einigen Schwierigkeiten am Anfang) trotzdem mit Danny an – und staunt nicht schlecht; Denn der Sohn des berühmten und geradezu gefürchteten Rebbe Saunders ist ganz anders, als Reuven sich einen Chassiden vorgestellt hat…

Der vermeintliche Todfeind ist bei näherer Betrachtung ganz anders, als man zu wissen glaubte – dies ist meiner Ansicht nach eines der zentralen Themen in den Erwählten. Ausserdem lernt der Leser so einiges über das Judentum; zum Beispiel, dass die Juden eine ebenso heterogene Gruppe sind wie die Christen oder die Muslime.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.