Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Von Baronen, Direktoren und anderen Zeitgenossen

von Gabriel Weber

Das Grand Hotel in Berlin: Ein Haus der Luxusklasse. Gut betuchte Gäste kommen, gut betuchte Gäste wohnen, gut betuchte Gäste gehen. Nach aussen hin ist alles blitzblank. Aber zuweilen wirbelt ein Aufenthalt im Grand Hotel das Leben verschiedener Menschen so durcheinander, dass kein Stein auf dem anderen bleibt. Davon erzählt Vicki Baum in ihrem Roman Menschen im Hotel von 1929.

Da ist zum Beispiel Otto Kringelein, Buchhalter in einer sächsischen Textilfabrik, ein einfacher, braver kleiner Angestellter. Da er todkrank ist und wahrscheinlich nicht mehr lange zu leben hat, hat er seine ganzen Ersparnisse abgehoben, um seine letzten Wochen so richtig zu geniessen. Er steigt im Grand Hotel ab, jenem Hotel, in dem auch sein oberster Chef, Generaldirektor Preysing, logiert. Dieser hat auch seine Sorgen – seine Firma steht kurz vor dem Ruin, nur eine günstige Fusion kann sie noch retten. Dann ist da noch die Ballerina Grusinskaja, die gegen das Ende ihrer Karriere ankämpft und auf Baron von Gaigern stösst. Dieser charmante junge Mann von Welt hat allerdings etwas zu verbergen… Fräulein Flamm, genannt Flämmchen, ihres Zeichens Sekretärin, wird demnächst einen äusserst bedeutsamen Moment erleben. Und mittendrin sitzt der Kriegsveteran Dr. Otternschlag, Dauergast im Grand Hotel, tagtäglich in der Hotelhalle und wartet darauf, dass endlich etwas passiert.

Menschen im Hotel wurde sofort ein Bestseller und begründete Vicki Baums internationalen Ruf als Autorin gehobener Unterhaltungsliteratur. Was mich an dem Buch fasziniert, ist die Darstellung des Mikrokosmos „Hotel“, in dem die unterschiedlichsten Menschen für kurze Zeit aufeinander treffen, Leute, die sich sonst vermutlich niemals getroffen hätten. Mein Lieblingscharakter ist der gute Kringelein, der, in der Gewissheit seines baldigen Todes, nach und nach seine Hemmungen ablegt. Erwähnt werden sollte hier auch noch die Verfilmung dieses Romans aus dem Jahr 1932, Grand Hotel mit Greta Garbo (Grusinskaja), Joan Crawford (Flämmchen) sowie John (Gaigern) und Lionel Barrymore (Kringelein).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.