Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Haben Sie Humor?

von Simone Gröbli

Geschätzte Blog Leser

Heute wird gelacht. Ich hoffe es wenigsten, dass Sie beim Lesen meines heutigen Blogs schmunzeln können. Denn ich möchte Ihnen eine Buch-Sparte präsentieren die beim buchplanet eher nebenher läuft; nämlich Humor und Satire. Und was für eine reichhaltige Palette diese Sparte beinhaltet. Nur schon die verschiedenen Arten von Witzen. Muster gefällig? Bitte sehr;

Häschenwitze:

Häschen triftt Franz Josef Strauss:

„Wittu Kanzler werden?“

„Ja,freili, wenn i nur wüsst wie!“

„Ganz einfach – muttu Kohl fressen.“

 

Häschen kommt zum Optiker.

„Hattu Linsen?“

„Ja.“

„Muttu Eintopf kochen.“

DDR-Witze

Zeitungsmeldung im Neuen Deutschland:

„Letzte Nacht frecher Einbruch im Innenministerium!“

Honecker ruft seinen Polizeichef an: “Wurde etwas Wichtiges gestohlen?“

„Halb so wild. Nur die Wahlergebnisse für die nächsten 30 Jahre..“

Politiker-Witz

Ein Komiker zu seinem Freund: „Immer wenn ich Angela Merkel sehe und höre, habe ich die Hoffnung, sie nimmt die Perücke ab, und ist doch Hape Kerkeling.

Natürlich darf der Appenzeller-Witz nicht fehlen:

Urs

„Wo hend au Ehr here gschosse, Füsilier Fitzi!?“

„I chaa n Ene gwöss e kä Uuskunft gee, Herr Hopmaa, i kenne die Geget zwenig.“

Urs_0003

„Koeperaal Dörig wo sönd Er!?“

„I Dekig, Herr Oberscht!“

Urs_0006

 9 Uhr

Ankunft des Rindviehs

10 Uhr

Empfang der Ehrengäste

12 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

Und zu letzter zwei jüdischer Witz aus der Hitlerzeit.

„Kohn, was ist der Unterschied zwischen Hitler und einem Leberkranken?“

„Nu?“

„Der eine ist leberleidend, der andere leider lebend.“

 

SS-Kommandant zum Juden: “Wenn du errätst, welches meiner beiden Augen aus Glas ist, lass ich dich laufen.“

Der Jude: “Das linke.“

Der SS-Kommandant. „das ist richtig! Wie hast du das so schnell erkennen können?“

Der Jude; „Es hat mich so menschlich angeschaut.

“Humor kann sich aber nicht nur in Form von Witzen ausdrücken, auch Karikaturen sind fähig dazu. Gerade der Nebelspalter setzte darin Massstäbe. Auch hier zwei Beispiele aus einem Buch das im Nebelspalter Verlag erschien. Gezeichnet hat sie Horst Haitzinger, sie stammen aus den Jahren 1981/82

 

Urs_0001

„Hurra, wir habens wieder!“
Juni 1982: Die Falkland-Inseln sind nach einem verlustreichen Krieg wieder in britischem Besitz

Urs_0002

Dezember 1981:Schmidt und Honecker treffen sich mit Zustimmung ihrer „Schutzmächten“.

Als Abschluss ein noch eine spezielle  Art des Humors; ein Limerick von César Keiser:

Da traf einen Herrn aus Luzern

Der Blitz – wer hat das schon gern?-

Der Herr schimpft ganz bleich:

Ich werd ‚mich doch gleich

Beim Elektritätswerk beschweren!

Also liebe Blog Leser, klicken  sie doch einfach mal beim buchplanet die Sparte Humor und Satire an. Es lohnt sich!

Und für die Badi oder Ferien am Meer eine geeignete Lektüre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.