Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Ist das Tier unvernünftig?

von Sara Grob

Vor mir liegt ein Büchlein mit dem Titel „Ist das Tier unvernünftig? Neue Einblicke in die Tierseele“. Es ist vielleicht ein wenig schwierig sich den Inhalt dieses Buches vorzustellen. Ich möchte deshalb einige Punkte aus dem Inhaltsverzeichnis zitieren:

Der Bureaukratismus bei den Menschen
Selbst die klügsten Menschen sind nicht frei von Anwandlungen des Bureaukratismus, benehmen sich ferner ganz besonders töricht in lebensgefährlichen Lagen.

Das Anglotzen von Rindern und Antilopen. Die Kuh vorm neuen Tor
Auch das Anglotzen der Rinder und Antilopen beruht auf ihrem schwachen Gesicht

Die angebliche Dummheit der Raupen
Schmetterlinge und Raupen haben ein enormes Geruchsvermögen, aber nur ein schwaches Gesicht. Deshalb ist es keine Dummheit, wenn Raupen einen Weg nicht abzukürzen lernen, wenn sie das Ziel nicht sehen.

Die Jägersche Verwittrungstheorie
Nasentiere, insbesondere Pferde, Rinder und Hunde lassen sich dadurch zutraulich machen, dass ihr Herr sie mit seiner Ausdünstung imprägniert.

Die Post der Tiere
Wie die Verbrecher und Zigeuner sich durch Zinken, die an gewissen Stellen angebracht werden, verständigen, so haben die Tiere seit undenklicher Zeit eine Postverbindung. Bei Nasentieren ist es namentlich der Harn (Hunde, Wölfe, Ziesel usw.) oder die Exkremente (Pferde, Guanacos, Lamas, Nilgaus, Nashörner usw.) oder Tränendrüsen (Antilopen); die Postverbindung bei Hasen, Zibethkatzen, Bibern, Moschustieren usw.

Warum bellt der Mops den Mond an?
Die Gestirne üben nur auf Sehgeschöpfe grossen Einfluss aus. Die Sonnenfinsternis wie analog eine fata morgana wird von Nasentieren nicht beachtet. Ein hell leuchtender Gegenstand wie der Mond muss dem Hunde, der ihn mit seiner Nase nicht wahrnehmen kann, ebenso unangenehm sein, als wenn wir Geisterstimmen hören.

Warum scheuen Pferde?
Ein besonders interessanter Fall des Bureaukratismus bei Tieren ist das Scheuen des Pferdes. Es beruht auf folgenden 4 Gründen: weil es schwachsichtig ist, weil es ein Pflanzenfresser ist, weil sein Heil in der Flucht liegt, weil es ein Tier der Ebene ist.

Können Vögel wittern?
Die Aufzählung der Gründe, weshalb Vögel nicht wittern können. Auch bei dem Kleiber und der Amsel liegt ein Irrtum vor. Aus dem Unvermögen erklärt sich, weshalb man fremde Eier unterlegen kann.

Können Naturvölker wittern?
Die Polizeibehörden würden einen witternden Menschen, da er zur Aufspürung von Verbrechen unschätzbare Dienste leisten könnte, unzweifelhaft mit Gold aufwiegen.

Diverses
Zusammenhang zwischen Intelligenz und Abneigung gegen Brutalität. – Krankheiten als Ursachen von merkwürdigen Handlungen.

Wenn Sie nun neugierig auf dieses spannende Büchlein geworden sind, können Sie es für CHF 5.00 in unserem Onlineshop bestellen. Der Zustand des Buches ist mässig, man muss es sorgsam behandeln damit es nicht auseinanderfällt 😉

Nachtrag: 4. Juni 2013

Dies ist ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis des Buches. Der Witz an der ganzen Sache ist für mich, dass der heutige Leser keine Ahnung hat was der Autor mit diesen Ausdrücken meint. Bedeutet ein schwaches Gesicht, dass diese Tiere schlechte Augen haben? Was meint der Autor mit Bureaukratismus, hat das mit Bürokratie zu tun? Das Spannende an der Arbeit mit gebrauchten Bücher ist, dass man immer wieder auf Bücher stösst, die man nicht versteht oder in denen man keinen Sinn erkennt.  Wir bei buchplanet.ch wissen, dass es viele verschiedene Geschmäcker gibt und geben darum den meisten Büchern eine Chance.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.