Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Ferienvertretung im buchplanet

von Manuel Och

Für knapp zwei Wochen darf ich mein Büro in der Geschäftsstelle in Herisau mit dem Büro im buchplanet Flawil tauschen. Statt Kreditoren bezahlen, Rechnungen fakturieren und Unfallmeldungen bearbeiten, darf ich mich mit denverschiedensten Büchern auseinandersetzen. Nun ist bereits die erste Woche vorbei und ich konnte meine ersten Erkenntnisse sammeln. Für mich ist eine grosse Herausforderung zu entscheiden, welche Bücher wir in den Shop eingeben sollen und welche wir recyclen. Eine falsche Entscheidung hat folgen: Entweder man zerreisst ein Buch, welches wertvoll gewesen wäre oder man erfasst ein Buch, welches nicht verkauft werden kann und zum Ladenhüter wird. Zum Glück helfen mir die erfahrenen Mitarbeiter vom buchplanet. Sie leisten ohnehin einen super Job und erledigen ihre Aufgaben zuverlässig und selbstständig.

Ich habe auch etwas Zeit gefunden einige Bücher selbst im Shopsystem einzutragen. Sara hat mir eine Kiste mit Bücher über Kunst gerichtet – netterweise sogar schon mit Preisvorschlag. Diese sind nun erfasst und warten darauf entdeckt zu werden. Eines dieser Bücher stammt von einem Künstler aus der Region.

Bartholomäus Lämmler – Der Landstreicher und seine Landschaften

Bartholomäus Lämmler - Der Landstreicher und seine Landschaften

Der Appenzeller Künstler Bartholomäus Lämmler (1809-1865) gilt als Erfinder des Sennenbildes. Nebst seinen Bildern, wie man sie kennt,  ist er auch für die Möbelmalerei und seine Alp-Abfahrtstafeln bekannt. Dieses Buch beschreibt seinen Werdegang mit vielen Abbildungen seiner Werke. Für Liebhaber der Appenzeller Kunst auf jedenfalls ein Blick wert. Dieses und viele weitere interessante Bücher finden Sie in unserem Onlineshop unter der Rubrik Kunst.

Diese Woche werde ich mit auch noch der Rubrik der englischsprachigen Bücher widmen. Also schauen Sie auch dort wiedermal vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.