Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Adventskalender 1: Blick in meine Bibliothek I

von Adventskalender

Auch dieses Jahr möchten wir die Leser unseres Blogs wieder mit einem Adventskalender erfreuen. Jeden Samstag und Sonntag werden wir euch mit einem zusätzlichen Blogeintrag überraschen. Die Blogeinträge werden von verschiedenen Mitarbeitern des buchplanet.ch geschrieben. Es werden auch in diesem Jahr wieder Mitarbeiter zu Wort kommen, die sonst nicht oft in diesem Blog vertreten sind.
Ich freue mich auf eine schöne Adventszeit mit buchplanet.ch und wünsche Ihnen viel Spass mit unserem Adventskalender.

Adventskalender 1: Blick in meine Bibliothek I von Sara Grob

In meiner ersten eigenen Wohnung habe ich mir einen Traum erfüllt: einen Raum nur für meine Bücher. Ich habe verschiedene Sammlungen in meiner Bibliothek. Hier einige Bilder davon.
  Einige Gedanken zu diesem Bild:

„Babar und der Weihnachtsmann“, ein wunderschönes Kinderbuch von Jean de Brunhoff. Babar war ein Held meiner Kindheit.
„Peter Pan und der rote Pirat“ von Geraldine McCaughrean ist im Jahr 2006 erschienen. Anlässlich des 70. Todestages von J. M. Barrie (der Autor von Peter Pan) wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben für eine Fortsetzung von Peter Pan und McCaughrean gewann. Interessant: Alle Rechte an den Büchern, Filmen und Theaterstücken vermachte Barrie dem Great Ormond Street Hospital for Children in London.
Ganz unten sieht man noch meine Bücher von John Irving. Sehr stolz bin ich auf das Kinderbuch „Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen“, geschrieben von John Irving mit Bildern von Tatjana Hauptmann. Das Kuriose/Spannende ist: Das Kinderbuch stammt aus Irvings Roman „Witwe für ein Jahr“, mit diesem Satz erklärt ein kleines Mädchen ihrem Vater, was ihr Angst macht. Der Vater ist Autor und verfasst dann das Buch „Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen“. Ein Muss für alle John-Irving-Fans.

  Einige Gedanken zu diesem Bild:

Ich bin nicht sehr musikalisch, ich spiele weder ein Instrument, noch kann ich gut singen. Aber ich höre sehr gerne Musik und setze mich auch gerne mit Songtexten und Musikerbiografien auseinander. Die Bücher habe ich für das Foto auf eine alte Landkarte (aus Leinen) von Zürich gelegt.

Einige Gedanken zu diesem Bild:

Bilderbücher, ich liebe Bilderbücher auch heute noch. Maurice Sendak war ein grossartiger Illustrator. Viele kennen ihn nur wegen „Wo die wilden Kerle wohnen“. Ich verehre Sendak wegen den Büchern über den kleinen Bären. Geschrieben wurden diese Bücher von Else Holmelund Minarik.

Auch Edward Gorey ist berühmt für seine Illustrationen. „Er war da und sass im Garten“ von Rhoda Levina ist eine bewegende Geschichte, passend illustriert von Edward Gorey.

Die Bücher über Petersson und Findus von Sven Nordqvist waren jahrelang meine Lieblingsbücher. Sven Nordqvists Zeichnungen überzeugen durch die vielen süssen Details. Ich konnte die Bücher stundenlang betrachten und habe immer wieder neue Dinge entdeckt. Ich kann gar nichts anfangen mit dem Findus und Petersson-Film, der vor einiger Zeit im Kino lief. Das ist kein Vergleich mit den Illustrationen von Nordqvist!

Ich wünsche allen Blogleserinnen und Bloglesern einen schönen Samstag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.