Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Lebensklug und Kreativ

von Josef Beda

Dem Autoren-Ehepaar Prof. Dr. med. Norbert Herschkowitz – Kinderarzt, Hirnforscher – und Elinore Chapman Herschkowitz – Pädagogin, Dozentin – ist es daran gelegen auf eine für Laien ansprechende und gut verständliche Weise neue Forschungsergebnisse der Gerontologie und Neurowissenschaften zu präsentieren. In ihrem Buch mit dem Titel »Lebensklug und Kreativ – Was unser Gehirn leistet, wenn wir älter werden« zeigen sie, dass Alt zu werden keine Katastrophe, sondern ein Teil des normalen Lebens ist und wie alle anderen Lebensphasen Verluste, Gewinne und Chancen beinhaltet. Zu diesem Thema schrieb François VI. de La Rochefoucauld (* 15. September 1613 in Paris; † 17. März 1680 ebenda) , der erste und bedeutendste französische Moralist: «In jedes Lebensalter treten wir als Neulinge ein und ermangeln darin der Erfahrung.»

 

Norbert Herschowitz (* 29. Juli 1929 in Basel) studierte von 1948 bis 1951 an der ETH Zürich Physik und von 1951 bis 1957 an der Universität Zürich Medizin. Der Kinderarzt und Neurowissenschaftler forschte in Europa und in den USA.

Andreas Dukan schreibt in seiner Rezension: «Alter und Leistungsfähigkeit sind kein Widerspruch, und Kreativität ist keineswegs nur jüngeren Menschen vorbehalten. Ältere Menschen haben einen reichen Erfahrungsschatz und haben Fähigkeiten entwickelt, die ihnen vielfältige Möglichkeiten bieten, Probleme zu lösen und das Leben positiv zu gestalten. Der Spruch »Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr«, ist falsch. Das Buch enhält Beispiele von Fähigkeiten, die erst im Alter zur vollen Entfaltung kommen und praktische Tips für den Alltag. Aktuelle Ergebnisse der Hirnforschung geben Grund zur Hoffnung. Es ist zum Beispiel tröstlich, dass das gesunde Gehirn lediglich 10% seiner Nervenzellen im Verlauf des Lebens verliert. Das Buch eignet sich bestens für Menschen ab der Lebensmitte, gibt aber auch jüngeren Menschen wertvolle Anregungen für Weiterbildung und Lebensgestaltung.»

 

 

Auszug aus dem Vorwort der Autoren: Dieses Buch richtet sich an Menschen, die das Potential ihrer reifen Jahre ausschöpfen wollen und die – mit den Worten des Philosophen Karl Barth gesprochen – danach streben, ihre »Kraft zum  Menschsein« voll zur Entfaltung zu bringen. Es ist unsere Absicht, Vorurteile abzubauen und Anregungen zu bieten, wie Menschen im Alter von 50 aufwärts auf ihre Stärken aufbauen können, um die besten Voraussetzungen zu schaffen für ein erfülltes und mögliehst selbstbestimmtes Alter. Ältere Menschen sollen ihre langjährigen Erfahrungen nutzen und ihre kreativen Impulse einsetzen können.»

 

Bild-Quellen:
Bild A: Buchumschlag
Bild B: Buchumschlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.