Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Archiv vom 12. Juli 2012

12. Juli 2012

Reelle Schweizer Geschichte

by Josef Beda

Die Geschichte eines Landes zu schreiben ist wohl kein enfaches Vorhaben. In welchem Jahr beginnt sie, was sind die Kernpunkte, was ist wahr an all den Überlieferungen und sehr viel mehr Fragen müssen beantwortrt werden. Oft wird versucht die geschichtliche Vergangenheit mit Mythen zu zieren, um damit Sinn und Identität zum Geschehenen zu generieren. Diese Geschichtsmythen sind Teile des Fundaments einer entstandenen Nation. Wir kennen diesen »Kernmythos«, wie er vom deutschen Philosophen Elias Alfred Canetti bezeichnet wird, auch in der Geschichte der Schweiz – beispielsweise die Geschichte mit und um Willhelm Tell.

 

Ernst Cassier wurde am 28. Juli 1874 in Preslau geboren. Er lehrte und forschte nach seinem Studium in Berlin und ab 1919 als Professor der Philosophie an der Universität Hamburg. Als Jude wurde ihm im Jahr 1933 der Lehrstuhl entzogen. Cassier verliess Deutschland, ging nach Grossbritanien, wenig später nach Schweden. Im Jahr 1941 zog er in die USA wo er als Professor an den beiden New Yorker Universitäten Yale und Columbia lehrte.

Der Schweizer Historiker Prof. Dr. Werner Meyer widmet sich in seinem Buch »Die Schweiz in der Geschichte – Band 1  · 700 bis 1700« im kurzen – einseitigen Text – ersten Kapitel mit dem Titel »Der schwierige Umgang mit der Geschichte« der Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart in nachvollziehbarer Weise. Werner Meyer bekämpfte unter anderem auch in diesem Buch öffentlich die Geschichtsmythen, vielmehr stützt er seine Kenntnisse auf historische und archäologische Forschungen ab.

Im zweiten Band mit dem Titel »Die Schweiz in der Geschichte – Band  · 1700 bis heute« beschäftig sich Prof. Dr. Georg Kreis mit der Entwicklung der Eidgenossenschaft bis ins Jahr 1998 – mit der modernen Schweiz und ihrer Situarion im geeinigten Europa. Georg Kreis, ebenfalls ein Schweizer Historiker, gilt als profunder Kenner der neueren Schweizer Geschichte. Er war Mitarbeiter der Bergier »Kommission« und leitete unter anderem bis vor einem Jahr das Europainstitut der Universität Basel.

Die beiden Bände Die »Schweiz in der Geschichte« sind original vom Silva-Verlag, zusammengezogen im Buch mit dem Titel »Abenteuer Schweizer Geschichte – Wechselvolle Zeiten von 700 bis 1998« als Lizenzausgabe vom Verlag »Das Beste aus Reader’s Digest AG« herausgegeben worden.

 

 

Das 550 Seiten umfassende gebundene Buch enthält zahlreiche Karten, Zeichnungen, Abbildugen alter Gemälde sowie Fotografien aus alter und neuer Zeit.

 

Bild-Quellen:
Bild A: Wikipedia
Bild B: Buchdeckel