Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

In Memoriam des »Mr. Swiss Country«

von Josef Beda

Heute am 1. Mai vor sechs Jahren ist der bekannteste und beliebteste Country-Sänger der Schweiz im Alter von 56 Jahren gestorben – John Brack. John Brack, eigentlich Hans-Heinrich Brack ist am 4. April 1950 in Zürich geboren. Bereits in seiner Jugend lernte er Flöte, Klarinette und auch Gitarre. Im Alter von vierzehn Jahren trat er zusammen mit der von ihm gegründeten Band »Knights Of Blues« zum ersten Mal als Sänger auf. Zu Beginn seiner sich anbahnenden Musiker-Karriere widmete sich JB vor allem dem Blues, dem Rock’n’Roll, dem Dixieland und dem Boogie Woogie. Dann – im Jahr 1979 – wechselte er seine musikalische Stilrichtung und wurde der »Country-Sänger der Schweiz«. Einer seiner Country-Erfolge wurde seine Interpretation des Songs »Jambalaya«, eines Cajun-Songs, der 1952 durch Hank Williams erstmals bekannt wurde. Die Version von John Brack, die den Untertitel »Es Praliné« hat, vermag die Beziehung zwischen der Country-Music und unserer Volksmusik durch die in Dialekt gesungenen Text-Partien auf sympathische Art und Weise einzigartig zu zeigen.

 

Ein an den Konzerten von Jahn Brack immer wieder gewünschtes Lied ist seine Interpretation von «Jambalaya«: »Es Praliné«. Die Single wurde 1983 veröffentlicht. [Durch klicken auf obenstehendes Bild, kann der Song, der in Text-Partien in Dialekt gesungen wird, angehört werden.]

John Brack widmete sich insbesondere der Southern- und Country-Gospelmusik. Zusammen mit Jeff Turner und anderen Musikern oder Gruppen gab er verschiedene Gospel-Konzerte. Darunter fallen auch die legendären Weihnachts- und Oster-Konzerte. Nebst den Auftritten produzierte er CDs, produzierte Gospelsendungen, welche auf verschiedenen Radiostationen »On Air« gingen, war Radio-DJ und schrieb Gospelsongs. John Brack veröffentlichte über dreissig CDs und hat von diesen über 380’000  Stück verkauft. Für die beiden Weihnachtsalben »A Time For Feelings« und »Together Again« erhielt er für über 25’000 verkaufte Exemplare Gold und für »A Time For Feelings«, das über 50’000 mal verkauft wurde, auch Platin. In den Jahren 1996 und 2005 konnte JB den »Prix Walo« – die wichtigste Auszeichnung im Schweizer Showbusiness – in der Sparte »Country / Blues / Roots« entgegen nehmen.

Links im untenstehenden Bild ist das Cover des Weihnachtsalbums »A Time For Feelings«, welches über 50’000-mal verkauft wurde, abgebildet. Rechts im Bild ist das Cover des Weihnachtsalbums »Together Again«, welches über 25’000-mal verkauft wurde. Beide Alben hat JB produziert und zusammen mit seiner Band und Jeff Turner eingespielt.

 

 

Nach über dreissig Jahren, in denen John Brack als Country-Entertainer in der Musik wichtige Impulse gesetzt und sie mit grossem Erfolg umgesetzt hat, ist er viel zu früh an seiner Erkrankung gestorben. Sein letztes Konzert gab John Brack – im Rollstuhl – zusammen mit »The Cumberland Brothers« kurz vor seinem Tod am 20. April 2006 in Zollikofen. [Klick auf das untere Bild: Ausschnitte vom letzten Konzert mit John Brack]

 

 

Für die Weihnachtstournee 2005 produzierte John Brack das Album mit »John’s Brack’s Wise Men Quartett«. Dreizehn Gospels sind in diesem Album »Gospel Reloaded« eingespielt. Danke John für Deine Musik!

 

Bild-Quellen:
Bild A: Youtube
Bild B: CD-Covers
Bild C: Youtube

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.