Blog von buchplanet.ch | gebrauchte Bücher zu unschlagbaren Preisen

Hirnwurm-14 – Die Lösung

von Josef Beda

Das Jahr 1944 war geprägt von den Landungen der Alliierten in der Normandie im Juli und in Südfrankreich im August. Ab Oktober drangen die alliierten Truppen dann auch in Kontinentaleuropa – in das Gebiet des Deutschen Reiches – ein und kämpften gegen die Deutsche Wehrmacht. Als Folge der sich zusehend anbahnenden Niederlage der Deutschen Wehrmacht unterzeichnete Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel in den frühen Morgenstunden des 9. Mai 1945 die bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht.

 

Obenstehendes Foto zeigt Generalfeldmarschall Wilhelm Bodewin Johann Gustav Keitel (* 22. September 1882; 16. Oktober 1946 (am 1. Oktober 1946 im Nürnberger Prozess gegen Hauptkriegsverbrecher zum Tod durch den Strang verurteilt)), welcher am 9. Mai 1945 frühmorgens die »Bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht« – unterzeichnet hat.

Das Sternzeichen »Stier« beginnt am 21. April und endet am 20. Mai. Dietrich Mateschitz wurde an einem letzten Tag des »Stiers«, am 20. Mai 1944 geboren. Als Absolvent der Hochschule für Welthandel in Wien gründete er im Jahr 1984 – zusammen mit zwei Partnern aus Thailand – die »Red Bull GmbH«. Bereits drei Jahre später führte er das Erfrischungsgetränk »Red Bull« erfolgreich in den Markt ein. Das Getränk wurde bald zum Weltmarktführer bei Energy-Drinks. »Red Bull« entwickelte sich zur bekanntesten Weltmarke der Republik Österreich.

Die nachstehende Fotografie zeigt das Hauptquartier der »Red Bull GmbH«, welches im knapp 1500 Einwohner zählenden Erholungsort Fuschl am See im Salzkammergut, Österreich zu finden ist.

 

 

Genau am gleichen Tag wurde in der englischen Stadt Sheffield John Robert »Joe« Cocker geboren. In seinen Jugendjahren – noch als hauptberuflicher Gasinstallateur tätig – nahm der Sänger den Künstlernamen Vance Arnold an und seine erste Band  war unter dem Namen »Vance Arnold and the Avengers« bekannt. Im Jahr 1963 beendete Joe seine Tätigkeit als Baufachmann und gründete die Band »Big Blues«. Drei Jahre später gründete Joe Cocker eine neue Band – »The Grease Band«. Mit dieser Band nahm er dann am legendären Woodstock-Festival im Jahr 1969 teil.

Joe Cocker im Jahr 2008 bei einem seiner Auftritte in Amfi Hagiloa, Israel. Zu beachten sind seine Arme: Sie haben oftmals die gleiche Stellung wie jene des Gitarristen – »Luftgitarren-Spiel«.

 

 

Joe Cocker wurde im Besonderen durch Coverversionen bekannt, seine zappligen Bewegungen auf der Bühne machen ihn unverkennbar. Sein Gesang wird meist durch mehrere Frauenstimmen unterstützt und in der Band spielen nebst Gitarristen und dem Schlagzeuger auch Bläser mit.

Die richtigen Antworten auf unsere am 8. März im Hirnwurm-14 gestellte Frage lautet: Der Nachname von Joe lautet Cocker – der Sänger wurde unter dem Namen Joe Cocker berühmt.

Auf diesen Hirnwurm-14 gingen keine richtigen und auch keine falschen Lösungen ein. Im Jackpot liegt ein Gutschein im Wert von CHF 36.00 bereit, welchen wir für die richtig eingehenden Lösungen auf den nächsten Hirnwurm-15, den wir am kommenden Donnerstag publizieren, auslosen werden.

 

Bild-Quellen:
Bild A: Wikipedia
Bild B: Wikipedia
Bild C: Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.